So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1107
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

An wen muss ich mich mit meiner Mängelanzeige/Reklamation

Kundenfrage

an wen muss ich mich mit meiner Mängelanzeige/Reklamation wenden?
An den Verkäufer, der den gelisteten Handwerker von BestWater beauftragt und bezahlt hat, oder an BestWater, mit denen wir ein Bestellformular unterschrieben haben, d.h. einen schriftlichen Vertrag haben (mein Mann und BestWater haben darauf unterschrieben)? Der Handwerker hat die Anlage angeschlossen. Im Bestellformular zwischen BestWater und uns steht, dass nach zwei Nachbesserungsversuchen wir vom Vertrag zurücktreten können. Aber Was ist in diesem Fall der Nachbesserungsversuch? Der Handwerker war schon mindestens 5-mal da und konnte nichts machen. Eingeschickt wurde an BestWater die Anlage bisher nur einmal, mit der Aussage, dass der Anlage nichts fehlt. Muss ich jetzt an BestWater die Anlage nochmals zur Reparatur einschicken? Oder kann ich jetzt schon den Ausbau und das Geld zurück fordern?
Vorab lieben Dank zur so frühen Stunde....
Gruß ***

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

die gewährleistung ist vom Verkäufer geschuldet, d.h. dieser ist Ihr Ansprechpartner. Nachbesserung heißt Reparaturversuch. Ob dies eingeschickt oder vor Ort erfolgt ist nicht relevant. Wenn der Handwerker 5 x vor Ort war, sind die 3 Versuche überschritten. Demzufolge wäre jetzt der Rücktritt auszusprechen mit der Folge der Rückforderung des Kaufpreises.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass