So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28441
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wolltew online einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wolltew online einen Kredit beantragen und habe dabei wohl auch eine Kreditabsicherung unterschrieben. Die Entscheidung über den Kredit ist erst nach Ablauf des 14 tägigen Wiederrufsrechts ablehnend endschieden. Was kann ich jetzt gegen die Versicherung machen die für mindestens 3 Jahre Beiträge möchte?
Vielen Dank ***** *****
Thomas Lipfert

Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich Sie fragen:

Haben Sie denn die Versicherung im Zusammenhang mit dem Darlehensvertrag abgeschlossen (über denselben Anbieter, auf derselben Website,...)?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
ja der Abschluss erfolgte über MAXDA, keine separate Beratung
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
ich habe eine Rechtsschutzversicherung

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

In diesem Falle können Sie sich gegenüber der Versicherung auf den sogenannten Wegfall der Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB berufen.

Geschäftsgrundlage für den Abschluss des Versicherungsvertrages war der Abschluss des Darlehensvertrages. Sie gingen auch bei Abschluss des Versicherungsvertrages davon aus, dass der Darlehensvertrag zustande kommen wird. Davon ist auch die Versicherung ausgegangen- Da aber nun das Darlehen abgelehnt wurde, ist der Grund für den Abschluss der Versicherung nachträglich entfallen, mit der Folge, dass Sie nach § 313 BGB die Anpassung des Vertrages, also in Ihrem Falle die sofortige Beendigung des Vertrages verlangen können.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.