So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7555
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Versich.nr.782851675G60013 BD24versich.AG.-diese

Diese Antwort wurde bewertet:

versich.nr.782851675G60013 BD24versich.AG.-diese Versicherung hatte ich aus versehen mit einer reise abgeschlossen und abbuchen lassen.59,88€.nun will man wieder 107,88€ und ich habe mit sofortiger Wirkung gekündigt.man will aber das Geld trotzdem.wie muß ich mich nun verhalten.in der regel darf ich doch jede Versicherung sofort kündigen wenn sie ihre beiträge erhöhen und vor allem ohne vorherige Nachricht und ohne Police.ich habe eine frist von 14tagen bekommen ab 23.01.17

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Sie werden leider mit Buchung der Reise eine Versicherung abgeschlossen haben, die sich automatisch verlängert,wenn Sie diese nicht binnen einer bestimmten Zeit kündigen.

Ein Sonderkündigungsrecht binnen eines Monats nach Ankündigung er Erhöhung haben Sie, wenn die Versicherung die Beiträge, aber nicht die Leistungen erhöht. Wenn also eine Erhöhung vorliegt, können Sie natürlich sofort kündigen, einer vorherigen Nachricht bedarf es dazu zwingend nicht.

Sie sollten sich also mit der Versicherung in Verbindung setzen und dort mitteilen, dass Sie von Ihrem außerordentlichen Kündigungsrecht wegen Beitragserhöhung Gebrauch machen und die Versicherung daher mit sofortiger Wirkung endet.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung derAntwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RAGrass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

wie sie bereits gelesen hatten,habe ich mit sofortiger Wirkung gekündigt und zur antwort bekommen,das der vertrag zum15.11.2017 endet ,ich aber den betrag von 107,88€ begleichen müsse.

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist irgendwie schon klar, dass die Versicherung versuchen wird, Sie so lange als möglich als Kunden zu halten. Sie sollten daher nochmals auf das Sonderkündigungsrecht hinweisen und die Zahlung ablehnen.

Mit freundlichen Grüßen

RAGrass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

man behauptet ich hätte 2 mal eine Police bekommen in der der neue betrag drin steht und das wäre alles rechtens mit dem höheren beitrag und ich müßte ihn bezahlen.ein sonderkündigungsrecht wurde mir damit abgesprochen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn dem nicht so ist, dann bestreiten Sie das. Den Zugang der Dokumente muss man Ihnen nachweisen, was nur bei versichertem Versand möglich wäre. Verlangen Sie den Zugangsnachweis !

Mit freundlichen Grüßen

RAGrass

Sehr geehrter Fragesteller,

nachdem Sie eine ordnungsgemäße der aktuellen Rechtslage entsprechende Antwort auf Ihre Fragen erhalten haben,m ist die erteilte Negativbewertung nicht nachvollziehbar. Wenn Sie noch Fragen haben, stellen Sie diese bitte, ansonsten korrigieren Sie Ihre Bewertrung. Allein Ihr eventueller Unmut über die nicht positive Antwort würde eine neg. Bewertung nicht rechtfertigen. Bleiben Sie bitte fair !

Mit freundlichen Grüßen

RAGrass

ragrass und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.