So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3375
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Guten Abend, meine Bekannte "sitzt" seit Ihrer Scheidung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
meine Bekannte "sitzt" seit Ihrer Scheidung (Nov. 2014) noch auf einem Kredit aus Ihrer Ehezeit, den Sie bereits in Ihrer Ehezeit von ca. 70.000 EUR auf ca. 40.000 EUR, durch einen Vergleich, reduzieren konnte.
Nun kommen die Gläubiger wieder auf Sie zu und wollen mehr Geld, wieviel genau weiß ich im Moment nicht.
Meine Bekannte bekommt Hartz 4, Ihr Ex-Ehemann ist nach Schweden ausgewandert und verdient regulär als Handwerker.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Udo Reichel
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
wenn die Bekannte auf absehbare Zeit keine Chance hat, aus Hartz4 herauszukommen, wäre eine Privatinsolvenz die beste Variante.
Ansonsten sollte die Bekannte die Gläubiger an den Ex-Ehemann verweisen. Diese sind aufgrund der Schadensminderungspflicht (§ 254 BGB) verpflichtet, den solventesten und am leichtesten zu erreichenden Schuldner in Anspruch zu nehmen. Auch kann die Bekannte die Hälfte jeder geleisteten Tilgungszahlung von dem Ex-Ehemann zurückfordern, wenn dieser nicht zahlt.
In jedem Fall sollte die Bekannte regelmäßig Verjährung geltend machen, da auch Zinsen nach drei Jahren verjähren können. Entscheidend ist dabei der Ablauf des zu verzinsenden Zeitraums.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.