So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 24181
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage : Ich habe gestern ein Handy

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,

ich habe eine Frage : Ich habe gestern ein Handy mit Ipad vertrag abgeschlossen. Bevor ich den Vertrag unterschreiben habe ich 3 mal gefragt ob ich eine Ipad4 kostenlos bekomme, der Berater hat Ja zu mir gesagt aber nachdem ich unterschrieben hätte hat er sein Wort nicht gehalten, er stritt alles ab, er hat gemeint ich habe gelogen, er hat mir "ausführlich" beraten das ich nur ein Ipad2 bekommen und wenn ich Ipad4 haben möchte muß ich 79 zuzahlen. Er beschuldigt mich noch das ich eine Kunde die hysterisch sind und alles umsonst haben möchte. Ich will mein Vertrag stornieren aber er hat abgelehnt, wie kann ich jetzt machen ? Ich fühle mich sehr unwohl und verletzt.
Danke XXXXX XXXXX Beratung und viele Grüsse.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen:
Haben Sie den Vertrag telefonisch oder einer Filiale vor Ort abgeschlossen?



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

in Saturn abgeschlossen.

Vielen Dank für die Klarstellung.

Zwar können Sie den Vertra dann nicht widerrufen, denn dies würde voraussetzen, dass der Vertrag online oder telefonisch abgeschlossen wurde.

Unter den hier vorliegenden Umständen können Sie den Vertrag aber wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB anfechten mit der Folge, dass dieser rechtlich hinfällig ist: Ihnen ist arglistig und wahrheitswidrig vorgetäuscht worden, dass Sie mit Abschluss des Vertrages kostenlos ein Ipad 4 zusätzlich erhalten.

Hierbei handelte es sich um eine arglistige Täuschung über einen vertragswesentlichen Umstand, denn wenn Sie gewusst hätten, dass Sie das Ipad 4 nicht kostenlos erhalten würden, so hätten Sie sich auf den Vertrag nicht eingelassen. Die Täuschungshandlung des Vertreters war daher auch ursächlich für die Abgabe Ihrer Vertragserklärung. Der Händler (Saturn) muss sich schließlich die Täuschung durch den Berater/Vertreter auch rechtlich zurechnen lassen (§ 278 BGB). Sie können daher Ihre Vertragserklärung wirksam anfechten.

Erklären Sie daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) die Anfechtung Ihrer Vertragserklärung wegen arglistiger Täuschung gemäß § 123 BGB. Die Folge der Anfechtung ist, dass der Vertrag als von Anfang nichtig gilt.



Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für Ihr Info, aber wie kann ich nachweisen das er mir arglistige Täuschung gemacht ???

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sofern bei den Vertragsgesprächen keine dritte Person anwesend war, die den Inhalt des Gesprächs als Zeuge bestätigen kann, gilt auch Ihre Aussage in gleicher Weise.

Sie können Ihre eigene Aussage notfalls auch an Eides Statt versichern, also schriftlich ausdrücklich und mit Ihrer Unterschrift bekräftigen, dass der Berater Sie arglistig getäuscht hat. Das ist ausreichend.


Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Brauche ich ein Anwalt ???

Nein, Sie brauchen derzeit keinen Anwalt: Erklären Sie nun zunächst unter Berufung auf die oben geschilderte Rechtslage die Anfechtung nach § 123 BGB. Fordern Sie, dass man Ihnen eine schriftliche Bestätigung über die Vertragsaufhebung übersendet.

Nur wenn der Händler dann nicht einlenken sollte, sollten Sie einen Anwalt einschalten.


Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.