So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28666
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe 1998 bei der Deutschen Bank eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe 1998 bei der Deutschen Bank eine Hypothek(Darlehen)
en) aufgenommen.
meine monatl. Beträge für ca. 19 000€ betragen 152,-€.
In der Sendung WISO machte man darauf aufmerksam das im Vertrag ein Widerrufsrecht eingeräumt werden müsste. Können Sie mir sagen was ich tut kann?
mine E-mailadresse ist:[email protected]
Telefon: xxxx xxxxxx

Es wäre sehr freundlich wenn ich von Ihnen hören würde.
MfG

xxxxxx xxxxxx
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Darf ich Sie fragen:

Können Sie mir die Widerrufsbelehrung in Ihrem Darlehensvertrag im Wortlaut wiedergeben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich kann keine Klausel Widerrufsrecht finden. Kann ich Ihnen den Vertrag faxen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Sie können mir den Vertrag gerne auf meine Mailadresse mailen.

Es müsste in Ihrem Vertrag eine Widerrufsbelehrung enthalten sein, die Sie auch gesondert hätten unterschreiben müssen und die auch besonders hervorgehoben sein muss.

Es muss sich die Überschrift "Widerrufsbelehrung" finden.







Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich kann nicht den ganzen Vertrag abschreiben .


Die Punkte sind:


Kosten


Auszahlung


Zwischenfinanzierung


Änderung des Zinssatz


Jahreszinz


Tilging/Tilgungssatz


Sicherheit


Abtretungssatz


Auskünfte u.Besichtigung


Außerordentliches Kündigungsrecht der Bank


immer alle Statuten mit Unterpunkten Was kann ich tun, ich finde keinen anderen Vertrag?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In diesem Falle fehlt eine Widerrufsbelehrung.

Die Widerrufsbelehrung setzt fest, dass Sie sich binnen 2 Wochen ab Unterzeichnung und Erhalt der Belehrung vom Darlehensvertrag ohne Begründung lösen können mit der Folge, dass der geschlossene Darlehensvertrag Rückabgewickelt wird.

Wenn nun die Widerrufsbelehrung so wie in Ihrem Falle fehlt, so hat dies zur Folge, dass die Frist von 2 Wochen nicht zu laufen beginnt und Sie sich zeitlich unbegrenzt vom Vertrag lösen können.

Der Beitrag in der Sendung WISO hatte den Hintergrund, Darlehensnehmern vor Ablauf der Zinsbindungsfrist die Möglichkeit zu verschaffen sich ohne die Zahlung eines sogenannten Vorfälligkeitsentgelts sich vom Vertrag zu lösen und so eine (zinsgünstigere) Umzinanzierung bei einer anderen Bank zu erhalten.

Wenn Sie also Umfinanzieren wollen und die Bank will eine Vorfälligkeitsentschädigung von Ihnen, dann könen Sie diesen Anspruch der Bank auf Vorfälligkeitsentschädigung durch den Widerruf des Darlehensvertrages umgehen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28666
Erfahrung: Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
RASchiessl und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Letzte Frage: Also ich nehme einen Anwalt: Was heißt der letzte Absatz, Anspruch der Bank auf Vorfälligkeitsentschädigung durch den Wideruf des Dahrlehnsvertrages im Klartext.


 


Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Im Klartext:

Wenn Sie der Bank den Darlehensvertrag vor Ablauf der Zinsbindungsfrist kündigen, dann müssen Sie Schadensersatz an die Bank zahlen für die entgangenen Zinsen.

Wenn Sie widerrufen, dann entfällt diese Schadensersatzpflicht.


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
In meiner ersten Anfrage habe ich sofort gefragt, das der Darlehensvertrag von 1998 ist.Sie gingen gar nicht darauf ein, sonder teilten mir mit, es fehlte eine Widerrufsbelehrung . Sie rieten mir jetzt noch eine Vollentschädigung durch Widerruf des Darlehensvertrages zu umgehen.

Nun sagte mir ein anderer Anwalt das stimmt nicht. Das Widerrufsrecht für Darlehensverträge gebe es erst seit 2002.

Ich habe die 45€ schon bezahlt, was mache ich denn jetzt?...M
Mit freundl. Grüssen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
2. Antwort , Ich habeSi im ersten Schreiben gefragt der Vertrag ist von 98, Sie gingen nicht darauf ein, sagten ich soll Widerspruch auch jetzt noch einlegen, Beim Anwalt gewesen, er sagt: Widerspruch erst seit 2002 möglich .Was jetzt ?XXX
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe am Telefon mit einer Mitarbeiterin gesprochen und die hatte auch meinen ganzen Vorgang vorliegen, könnte mich aber nicht zu einem Anwalt verbinden.Noch mal( 3.mal.in Kurzform. Ich habe geschrieben, Vertag von 1998 und extra gefragt auch noch diese Zeit für Widerspruch gültig. Sie ja. Ich zu einem anderen Anwalt,er sagt nein, Widerspruch erst sei 2002 möglich.)Bitte endlich um Antwort.Mfg XXX
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein überhaupt nicht dies ist mein 4.Schreiben und noch immer keine neue Antwort.Am Telefon sprach ich am Dienstag 21.5. mit eine Mitarbeiterin die mir versicherte das ich sofort eine Antwort bekomme und bei einer falsche Auskunft mein Geld zurück.Was ist denn nun richtig, Ihre Antwort oder die eines anderen Anwalt, ich wiederhole mich nicht noch einmal, Sie haben ja genau wie ich alles schriftlich vorliegen.Ich bitte umgehend um eine zufriedenstellende Antwort.XXX
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe 45€ bezahlt und möchte nur die Antwort auf meine Frage, gilt das Widerrufsrecht auch bei einem Vertrag von 1998 , oder erst ab 2002? Ich finde äußert unseriös wie Si vorgehen. Ich werde das nicht hinnehmen.XXXPs: Ich verlange wie Ihre Mitarbeiterin versprochen meine 45€ zurück.Sie können doch wenigstens ja oder nein sagen Oder wollen Sie noch mal 45€ dafür kassieren.ich werde mich an die Verbraucherzentrale wenden. Wie können Sie auf deren Seite die Leute zu sich locken?.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was muß ich tun, um eine Antwort von Ihnen zu erhalten? XXX
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.Bitte lesen Sie meine Schreiben, ich kann nicht mehr und weiß mir keinen Rat.Wir drehen uns im Kreis immer die selben Fragen, es hat doch am Anfang so gut geklappt.XXX
Sehr geehrter Ratsuchender,vielen Dank XXXXX XXXXX GeduldSelbstverständlich sind wir nicht unseriös, sondern Herr Schiessl befindet sich in seinem Jahresurlaub.Er kann daher leider nicht immer online sein.Ich bitte um Ihr VerständnisSelbstverständlich gilt das Widerrufsrecht auch für Altfällle wie den Ihren, also für Verträge,die. schon,vor dem 1.8. 2002 abgeschlossen wurden,Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Antwort,sind Sie sicher? Der andere Anwalt sagt nach Artikel 229¶EGBGB gilt das nur für Verträge die vor dem 01.11.2002 abgeschlossen wurden. Wurde vom Bundesgerichtshof auch bestätigt,die veröffendlicht ist in NJW 06,3349.Was soll ich denn jetzt machen?XXX
Sie können unbegrenzt widerrufen, wenn Sie den Vertrag in einer Hautürsituation, also zuhause oder am Arbeitsplatz geschlossen haben
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine hoffentlich letzte Frage. Ich bin mit ihrem Service sehr zufrieden, der andere Anwalt sagt zwar immer wieder, stimmt nicht.Sie erscheinen mir kompetenter.Kann ich auch alleine der DB das Widerrufsrecht aussprechen und dann per Einschreiben, oder brauche ich einen Anwalt?Danke XXXXX XXXXX Sie auch jetzt nicht mehr behelligen.Viele GrüsseXXX
Sehr geehrter Ratsuchender,

das können Sie alleine, dazu brauchen Sie keinen Anwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
DankeIch werde Sie benachrichtigen wie das ausgegangen Ist.Liebe GrüsseXXX
Sehr gerne

vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zu Ihrer Antwort vom 28.Mai: ich bin etwas verwirrt,meine Frage Ich habe den Vertrag in der Bank geschlossen,weder an der Haustür noch zu Hause gilt das dann auch?
Sehr geehrter Ratsuchender,


nein, das gilt nur wenn eine sog. Haustürsituation vorlag,,also Vertragsschluss zuhause oder am Arbeitsplatz oder an öffentlichen Verkehrsflächen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Warum schreiben Sie das erst jetzt , Sie und Herr Schiessel haben immer was anderes gesagt. Da hätte ich mir das müsame Schreiben doch ersparen können.

Einen Baudarlehensvertrag schließt ma in er Regel doch in der Bank ab.

Also, dann brauche ich die Kündigung nicht abzuschicken? Ich bin wahnsinnig enttäuscht und traurig.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Es gibt einige Betroffene, die widerrufen konnten, weil sie den Vertrag eben nicht in der Bank abgeschlossen hatten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das ist doch ein entscheidender Punkt, so was sagt man doch am Anfang der Beratung und nicht zum Schluss. Ich hätte mir doch Zeit und Geld ersparen können, ich habe den Anwalt,der doch Recht hatte auch bezahlen müssen und alles weil Sie mir von Anfang an falsche Auskunft erteilt haben.
Warum schreiben Sie das erst jetzt ich fühle mich betrogen.

das ist doch eine Ausnahme ,wer schließt schon einen solchen Vertrag an der Haustür ab.
nicht an der Haustür sondern zuhause

Solche Fälle gibt es einige

Diese Seite will Ihnen nur eine erste rechtliche Orientierung geben

Mehr ist für den von Ihnen ausgelobten Betrag, von dem der Experte die Hälfte bekommt nicht möglich und wir können und wollen den Anwalt vor Ort nicht srsetzen

Insbesondere haben wir Ihre Verträge ja nicht vorliegen

Das Wort Betrug will och daher nicht hören,vor allem wenn ich daran denke, wievielen Leuten wir hier schon halfen konnten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich möchte mein Geld zurück, es war nie von Haustür und In einem Geschäft die Rede, es sei denn wenn die Bankräume ein Geschäfte sind.XXX
RA Schiessl hatte Sie um den Vertrag gebeten

Diesen haben Sie ihm nicht zukommen lassen

Wir können nur beraten, wenn wir von Ihnen alle Informationen haben
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich schrieb am 16.05.2013 ob ich den Vertrag faxen könnte.Ich habe keine Antwort erhalten.Wo ist Ihre Adresse im Text ?XXX
dies deshalb weil wir nicht immer in unserer Kanzlei sind und daher Faxe auch nicht entgegennehmen können

Daher die Bitte, den Vertrag zu mailen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich schrieb am 16.05. das ich nicht in der Lage bin ein eng beschriebenesDinA4-Blatt als Mail abzuschreiben.: Ich werde die Sache nicht auf sich beruhen lassen.Sie hätten die entscheidende Frage schon am Anfang unserer Korrespondenz stellen müssen.Ich an Montag für vier Wochen im Ausland.Wenn ich zurück bin werde ich die Verbraucherzentrale und meinen Anwalt aufsuchen.XXX
Sehr geehrter Ratsuchender,

man scannt die Verträge ein

Sie bekommen Ihr Geld ja wieder, ich. habe es sschon germeldet