So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27822
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe am 4.5.2013 einen Kaufvertrag für

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,

ich habe am 4.5.2013 einen Kaufvertrag für eine Polstergarnitur mit Barzahlung unterschrieben. Anzahlen sollte ich 500 € und geliefert sollte es in ca. 8 Wochen werden.
Am 6.5.2013 wollte ich diesen Vertrag widerrufen. Jetzt kam ein Schreiben, dass ich bei Barzahlung nicht vom Vertrag zurücktreten kann und es werden 25% vom Kaufpreis gefordert um den Vertrag zu stornieren. Begründung: Der Gesetzgeber sieht für Barzahlungsverträge kein Widerrufsrecht vor. Meine Frage jetzt an Sie, ist das richtig ?
Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Angela Müller
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Gibt es denn einen Grund für den Rücktritt/Widerruf?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich hatte mich, so glaube ich zu früh dazu entschieden. Zu Hause kamen mir dann doch Zweifel, ob ich das richtig gemacht habe. Es war ein verlockendes Angebot, was mir der Verkäufer gemacht hatte. Die Garnitur hätte nach der Berechnung 3700,-€ gekostet, ich hätte sie für 3000,-€ bekommen. Deshalb hab ich auch so schnell unterschrieben. Im nachhinein hatte ich aber dann doch Zweifel.Es ist viel Geld und da ich im Juni in eine andere Wohnung ziehe, ist es mir doch zu viel.


 


Mit freundlichen Grüßen


Angela Müller

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Meine Frage hat folgenden Hintergrund:

Wenn Sie einen Vertrag schließen dann ist der Vertrag grundsätzlich bindend.

Der Rücktritt/Widerruf ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.


Ein Widerrufsrecht haben Sie dann, wenn Sie den Vertrag unter bestimmten Voraussetzungen geschlossen haben.

So besteht das Widerrufsrecht, wenn Sie den Vertrag ausschließlich über Fernkommunikationsmittel (Telefon, Fax, Internet) geschlossen haben, §§ 355, 312d BGB, oder wenn der Vertragsschluss in einer Haustürsituation, im Rahmen einer Freizeitveranstaltung oder an Ihrem Arbeitsplatz erfolgt ist (sog. Haustürgeschäft).

Ansonsten ist der geschlossene Kaufvertrag leider für Sie bindend.

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn der vereinbarte Kaufpreis sittenwidrig ist, § 138 BGB in diesem Falle wäre der Kaufvertrag nichtig.

Eine Sittenwidrigkeit ist aber nur dann anzunehmen, wenn der Kaufpreis um 100% überhöht ist.

Ansonsten können Sie den Vertrag anfechten nach §§ 119,123 BGB wenn Sie sich über bestimmte Eigenschaften der Polstergarnitur getäuscht haben oder sich vom Verkäufer arglistig getäuscht wurden.

Ist dies nicht der Fall so müssen Sie den Vertrag leider erfüllen beziehungsweise eine Stornogebühr zahlen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt