So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Verbraucherrecht habe ich mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, vor etwa 2 Wochen bekam ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vor etwa 2 Wochen bekam ich ein Schreiben, ich hätte gewonnen. Ich solle einen Betrag von € 50,00 überweisen usw, was ich aber nicht getan und auch das Schreiben nicht zurückgeschickt habe. Nun habe ich heute wieder so ein Schreiben bekommen, in dem steht, dass ich sehr viel Geld gewonnen hätte. Jetzt soll ich nichts zahlen und nur das Schreiben bestätigen und unterschreiben.
Ich habe das Schreiben kopiert und könnte es Ihnen per mail zuschicken. Es wäre nett, wenn Sie mir antworten könnten, was ich davon halten soll ,
mit freundlichen Grüßen Helga Penth

Sehr geehrte Frau Penth,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

 

Offensichtlich versucht man Ihnen hier die Teilnahme an einem Gewinnspiel aufzudrängen beziehungsweise genauer gesagt Sie zu betrügen.

 

Bitte zahlen Sie nicht!

 

Hierbei handelt es sich um eine mir gut bekannte Masche.

 

Sie sollten sich bitte wie folgt verhalten:

 

Sie sollten bitte nicht zahlen und die Aufforderungen ignorieren.

 

Keinesfalls sollten Sie eine Unterschrift leisten!

 

Sie haben hier leider definitiv nichts gewonnen.

 

Es geht einzig und alleine darum ihnen durch Vortäuschen falscher Tatsachen Geld abzujagen.

 

 


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo...ich habe Ihnen ja geschrieben, dass ich nichts bezahlt habe. Heute kam ein anderer Brief, ich hätte gewonnen, ich hätte nicht geantwortet. Man verlangt aber nun keine Zahlung, sondern eine Bestätigung, dass ich Helga Penth bin.

Nun wollte ich eine Antwort von Ihnen haben, ob das in Ordnung ist, oder nicht.

Sie schrieben aber nur, ich soll nichts zahlen...das weiß ich sowieso.

Ich könnte den Brief zusenden, wenn Sie es möchten.

mit freundlichen Grüßen Helga Penth

vielen Dank für den Nachtrag.

Ich hatte schon verstanden, da sie nicht gezahlt haben, wollte es aber nur hervorheben, dass Sie bitte auch in Zukunft nicht zahlen sollen.

Sie sollten bitte auch keine Bestätigung abgeben. Hierbei handelt es sich wie bereits gesagt um eine bekannte Masche.

Nach Leistung der Unterschrift beziehungsweise Bestätigung,dass Sie Frau Penth sind, wird man sie in den nächsten Tagen oder Wochen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kontaktieren und behaupten, sie hätten an einem Gewinnspiel teilgenommen, welches kostenpflichtig wäre.

Sie brauchen mir den Brief bitte nicht zu senden, da ich dieses Vorgehen bereits aus anderen Fällen kenne.

Dass die Angelegenheit unseriöses können Sie auch daran sehen, dass man zunächst von ihnen Geld wollte. Ich gehe auch stark davon aus, dass sie nach ihrem Kenntnisstand überhaupt nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben.

Man möchte nur versuchen ihnen hier einen Vertrag aufzudrängen.

Wenn sie überhaupt reagieren, dann sollten Sie nur schreiben, dass sie keinen Vertrag wünschen oder Ähnliches und dass man Sie in Zukunft nicht mehr kontaktieren möchte.


Ich hoffe Ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren Sie noch kurz meine Antwort.

Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich selbstverständlich gerne nachfragen.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Advopro und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.