So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 24174
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Am 18.02.2012 wurde mein Pickup in Ludwigsfelde von einem russischen

Beantwortete Frage:

Am 18.02.2012 wurde mein Pickup in Ludwigsfelde von einem russischen Lkw gerammt (Lkw hat Vorfahrt missachtet).Der russische Versicherer (ROSNO) ist eine Tochterges.der Allianz,die auch für die Schadenregulierung in Deutschland zuständig ist.Obwohl alle Unterlagen umgehend eingereicht wurden,wurde mir trotz mehrmaliger tel.Nachfragen bisher
keine konkrete Angabe gemacht,wann mit einer Schadenregulierung zu rechnen sei.Da ich
bereits in erheblichem Maße für Gutachten und Notreparatur in Vorleistung getreten bin (Schadensumme ca.10000€),erwäge ich nun,auf dem Rechtsweg die ausstehende Schadenregulierung einzuklagen.Welche Vorgehensweise würden Sie mir empfehlen?

Mit freundlichen Grüssen
M.Haussmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit die versicherungsrechtliche Haftungs- und Schuldfrage abschließend geklärt ist - wovon ich nach Ihren Angaben ausgehe -, und soweit mit der Allianz ein deutscher Versicherer zur Regulierung bereitsteht, sollten Sie der Allianz nunmehr schriftlich eine letzte Frist von zwei Wochen zur Aufnahme der Regulierung setzen.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach ergebnislosem Fristablauf Ihre Regulierungsansprüche auf dem Rechtswege durchsetzen werden und dass Sie sich hierzu des Beistands eines Anwalts bedienen werden. Weisen Sie die Allianz darauf hin, dass die Kosten der Einschaltung des Anwalts ebenfalls von ihr unter dem rechtlichen Gesichtspunkt des Verzugsschadens zu zahlen sein werden.

Leider entspricht es vielfacher anwaltlicher Erfahrung, dass Versicherungen sich nach Möglichkeit ihrer Einstandspflicht zu entziehen suchen - selbst bei klarer Rechtslage. Sie sollten daher nach abgelaufener Frist auch nicht zögern, einen Anwalt mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen zuz beauftragen, denn in der Regel mach erst anwaltlicher Druck viele Versicherer regulierungsbereit.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.