So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 7847
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Balanitis und in der Apotheke folgende

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Balanitis und in der Apotheke folgende Creme erhalten: Clotrimazol Leider ist das alles etwas stärker geworden als geplant und hat es nicht abgeschwächt.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter 26 männlich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): clotrimazol
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 10 Tagen.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Haben Sie das zum ersten Mal ? Nahe liegt, daß Sie gar keine Pilzinfektion haben, sondern eine Immunreaktion z.B. Ekzem, die stärker wird oder daß Sie Bestandteile der Creme nicht vertragen. Oder daß Sie auf Körperpflegemittel, Gleitgels, Kondome, Textilien reagieren.

Wie lange haben Sie die Balanitis jetzt schon ?
Haben Sie Brennen, Juckreiz, Schmerzen ?

Waren Sie beim Arzt - bei welchem ?

Wurden Abstriche auf Pilze und Bakterien gemacht ?

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Allergien, Asthma, Hauterkrankungen, Heuschnupfen ? Damit kann ich die Veranlagung prüfen.

Schicken Sie mir über die Büroklammer einige deutliche Fotos, aus der Nähe und mit Abstand aufgenommen ? Fotos sehen nur Experten ein.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann