So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Dr. Med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 4446
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt in Urologischer Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 37 Jahre, weiblich, keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe vor 5 Wochen entbunden und aktuell zu weiteren Problemen im genitalbereich, ein brennen, stechen und häufigen harndrang.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
214;fter sah ich nun in der blase etwas schwarz. Vor paar Tagen bei Gynäkologen meinte sie sieht nichts, urintest negativ.
Seit heute ist die blase um 4 mm geöffnet und aus dem Eingang ist rote schleimhaut sichtbar die sich herauswölbt. Foto hierzu hätte ich parat.

Guten Tag, es gibt manchmal nach Entbindungen einen so genannten Harnröhrenprolaps. Dabei wölbt sich die Schleimhaut der Harnröhre nach außen. Sie können gerne hierzu ein Foto hochladen… freundliche Grüße, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Guten Tag,
Vielen Dank für Ihre Antwort. Anbei habe ich ein Bild angefügt. Würden Sie sagen dass es schon ein Prolaps ist und wenn ja, gering oder ausgeprägt?
Ich hatte einen DR 3ten Grades mit Schließmuskeldurchriss. Befürchte schon Schäden an meinem Beckenboden, wäre das ein Hinweis darauf?
Haben Sie nach Entbindungen Erfahrung dass sich dies spontan wieder zurückbildet?
Mit freundlichen Grüßen

Ja, das ist ein geringer Prolaps , der aber keiner operativen Therapie bedarf. Prinzipiell hat ein Dammriss mit diesem prolaps nichts zu tun- der prolaps ist eine Verwölbung der Schleimhaut, die durch das pressen hervorgerufen wurde. Ein Dammriss oder Darmschnitt wird an anderer Stelle platziert. Jedoch ist für beide Krankheitsbilder die Rückbildungsgymnastik sicherlich hilfreich… mehr können sie momentan leider nicht unternehmen. Geringe Schmerzen oder Blut in der Vorlage können weiterhin auftreten… Gelegentliche Urinkontrollen und Ultraschallkontrolle der Blasenentleerung sind sinnvoll. Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.