So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3695
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): 28, männlich keine medikanente Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte? Fragesteller(in): Ich habe das berühmte "nachtropfen"

Guten Tag, können Sie bitte ihre Beschwerden genau beschreiben. Hatten Sie in der Vergangenheit eine eitrige Harnröhrenentzündung? Wie ist die stärke des Harnstrahls? Wie oft müssen sie zur Toilette? Hatten Sie schon mal einen Eingriff oder einen Katheter in der Harnröhre? Freundliche Grüße, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Guten Tag!
Entschuldigung ich wusste nicht das ich die Nachricht schon abgeschickt hatte, sonst hätte ich natürlich mehr Informationen übermittelt.Ich habe wie gesagt nach dem Urinieren ein nachtropfen, und das (leider) schon seit vielen Jahren. Habe das Thema immer vor mir hergeschoben aber es belastet mich schon.Entzündungen oder Eingriffe hatte ich keine, Harnstrahl ist auch "normal".
Toilettengänge sind ebenfalls unverändert, allerdings ist mir eine kleine Besonderheit aufgefallen. Wenn ich mit erigiertem Penis uriniere, dann habe ausnahmsweise gar kein nachtropfen!Ich habe gelesen dass es da evt Medikamente gegen gibt. Heute habe ich auch eine Termin beim Urologen gemacht. Dieser lässt leider 3 Monate auf sich warten und ich habe mich gefragt ob ich selbst schonmal was aus der Apotheke ausprobieren könnte.
Liebe Grüße!
Es besteht der Verdacht auf eine Harnröhrenenge, weil sich nach dem Wasserlassen Urin zwischen dem Schließmuskel und der Enge sammeln kann ins dann nachtröpfelt… leider gibt es da in ihrem Alter keine speziellen Medikamente. Sie können aber nach dem Wasserlassen etwas warten und eventuell den dammbereich zum Hodensack hin ausstreichen. Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Oh okay vielen Dank!
Ich will mich ungern damit abfinden dass ich damit leben muss. :/ Stimmen Sie mir denn zu dass ich den Termin beim Urologen trotzdem wahrnehmen soll, oder eher nicht?Ich danke für Ihre Expertise und gebe Ihnen gerne die verdienten 5 Sterne!Alles Gute und liebe Grüße!

Ja, Sie sollten das unbedingt abklären lassen!