So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3685
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Habe ein Blasenproblem. Nachts bis zu 5 mal aufstehen ist

Kundenfrage

Habe ein Blasenproblem. Nachts bis zu 5 mal aufstehen ist nicht wirklich erholsamer Schlaf. Mein Hausarzt hat mir ein Antibiotikum verschrieben, hat aber nichts gebracht. Nehme jeztz pflanzliche frei verkäufliche Medikamente? (Cystinol und Vessialys) mit nur ganz leichter Besserung (es drückt nicht so stark). Was kann ich noch tun??
Gepostet: vor 6 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 6 Tagen.

Guten Tag, Sie müssen unbedingt in urologische Behandlung. Meist steckt die Prostata als Ursache dahinter. Es ist eine Urinkontrolle, ein Ultraschall sowie ein abtasten der Prostata notwendig. Es gibt sehr gute Medikamente die die Prostata öffnen und verkleinern, und die dann das Wasserlassen deutlich erleichtern. Das muss aber zunächst Fachärztlich abgeklärt werden. Dafür alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Doktor Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Wie soll das denn gehen. Ich habe keine Prostata. Ich bin eine Frau, schon immer gewesen. Habe das auch angegeben: weiblich, 80 Jahre. Bitte um neue Antwort.
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 6 Tagen.

Bitte entschuldigen Sie, dass haben Sie nicht angegeben. Bei Frauen steckt meist ein Hormonmangel der Scheide dahinter. Sie sollten dann gynäkologisch untersucht werden uns benötigen wahrscheinlich östrogenhaltige Scheidenzäpfchen…

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 6 Tagen.

Genügen Ihnen diese Informationen oder haben Sie noch weitere Rückfragen?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 9 Stunden.

Bitte freundlich um Rückmeldung, Danke