So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3518
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Sehr geehrter Dr. Pies, vielen für die schnelle Antwort.

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Dr. Pies,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Diese hat mich ein wenig beruhigt.
Mein Hoden fühlt sich weder knochenhart noch schmerzhaft an. Ihre Formulierung „prall elastisch“ trifft es schon ganz gut. Die Schwellung tritt wie gesagt besonders auf der linken Seite auf und der Hoden ist schon sehr aufgebläht.
Ich habe mittlerweile auch selbst etwas recherchiert und bin auf den Begriff Krampfadern (Varikozele) gestoßen. Wäre auch so etwas denkbar?
Mein allergrößter Horror wäre wenn es sich um Hodenkrebs handeln würde. Kann man dieses nach den Symptomen eher ausschließen oder könnte diese Möglichkeit doch noch drohen?
Im Anhang sende ich zur besseren Beurteilung noch 2 Fotos. Kann man da mit dem Arzttermin noch bis Ende November warten?
In Voraus herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Sie müssen nicht für jede Rückfrage einen neuen Dialog eröffnen, aber bitte die Dialoge durch Bewertung abschließen, da ich sonst kein Honorar erhalte. Vom Aspekt her und von ihrer Beschreibung her handelt es sich tatsächlich am ehesten eine Hydrozele , eine Varikozele oder ein Hodentumor erscheinen sehr unwahrscheinlich. Nochmals alles Gute und herzlichen Dank für die Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.