So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3518
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich habe seit mehren Wochen immer wieder leichten

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit mehren Wochen immer wieder leichten Druckgefühl auf der Blase gehabt. Habe mir nichts dabei gedacht, weil es 1-2 Tage anhielt und dann wieder weg war. Aber die letzten Tage merke ich, dass der Druck immer noch da ist. Dadurch habe ich dann auch Harndrang. Es ist so ein Gefühl, als hätte man ein Stein in der Blase. Ich habe aber keine Schmerzen oder Brennen. Urinieren klappt ohne Probleme, auch der Urinstrahl ist wie immer. Ich habe ein Termin beim Arzt erst in zwei Wochen und wollte Sie um Rat bitten. Was könnte es sein (habe Angst wegen Krebs) oder kann ich etwas tun.
Die Behandlungen die ich hatte:
- vor einem Jahr komplett check-up beim Urologen, alles in Ordnung gewesen
- vor 4,5 hatte ich eine Darmspiegelung, auch alles in Ordnung
- vor 4 Wochen hatte ich einen MRT vom Abdom (als Vorsorge), war auch alles in Ordnung
Das alles macht mir etwas Mut, dass es nicht schlimmes sein könnte. Ich bin 46 J und sportlich.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Im MRT Befund vom Abdom steht folgendes, vielkeicht ist es hilfreich:Im kleinen Becken ist der Retrorektalraum nicht erweitert. Die Harnblasenhinterwand und Rektumvorderwand sind abgrenzbar. Reizlose Darstellung der Sigmavertikel ohne Hinweis für das Vorliegen einer Divertikultis..

Guten Tag! Solche Beschwerden kommen in Ihrem Alter fast immer durch die Hormonumstellung im Rahmen der beginnenden Wechseljahre. Etwas schlimmes steckt meist nicht dahinter. Sie sollten sich diesbezüglich urologisch und gynäkologisch untersuchen lassen. Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden , ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Danke für die Antwort.
Die oben genannten Untersuchungen geben mir zumindest etwas Sicherheit das es nichts so schlimmes sein könnte.Kurze Frage - der PSA ist der erhöht, wenn man die letzten 24h Samenerguss hatte ?Vielen Dank

Oh, ich muss mich bei Ihnen entschuldigen. ich hatte überlesen, dass Sie männlich sind. Beim Mann ist die häufigste Ursache eine Reizung/Entzündung der Prostata. Es muss eine Urinkontrolle (am besten nach Prostatamassage), ein Abtasten der Prostata, ein Ultraschall und ggf. eine Spermauntersuchung sowie die urologische Vorsorge mit PSA erfolgen. Vor der Blutentnahme sollten Sie 48 keinen Samenerguss haben und nicht intensiv Fahrradfahren. Nochmals alles Gute, bei Rückfragen gerne melden , ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.