So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3525
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Habe seit Febr. 2021, 4 x sichtbar Blut gehabt. zus. 2 x mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe seit Febr. 2021, 4 x sichtbar Blut im Urin gehabt. zus. 2 x mit "Ausscheidung "Steine ". Jedoch ohne Schmerzen. Habe jedoch öfters Rückenschmerzen im Nierenbereich (Flanken) . Nach ca. 2 Monaten hatte ich letzten Samstag wieder Blut im Urin. Aber immer nur 1 x mal . Danach waren die Rückenschmerzen weg. Bei weiterem Wasserlassen ist alles wieder normal. Ich war vor vier Wochen beim Urologen. Ultraschall der Blase, Nieren usw. waren ohne Befund. Ebenfalls Prostata inkl. PSA Test ohne Befund. Meine Frage was kann das sein. Bin 60 Jahre alt männlich.

Guten Tag, am wahrscheinlichsten war es wieder ein spontaner Steinabgang, jedoch kann auch mal eine Entzündung oder ein Blasenpolyp dahinter stecken. Daher ist eine erneute Abklärung mit Urinkontrolle auf Entzündung Eiweiß Blut und Zucker sowie ein Ultraschall der Nieren und der Harnblase notwendig. Im Zweifel muss auch eine Blasenspiegelung erfolgen. Bitte wenden Sie sich bitte an Ihren Urologen vor Ort. Dafür alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Doktor Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ist ein Blasenpolyp Krebs?

Ja, Blasenpolypen sind immer eine Stufe von Bösartigkeit, jedoch ist das bei ihrer Vorgeschichte eher unwahrscheinlich. Dennoch müssen die genannten Untersuchungen durchgeführt werden. Dafür alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für die Bewertung, Doktor Christoph Pies