So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3321
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Guten Tag Herr Doktor, ich bin 81 jahre alt, hatte for 16

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Herr Doktor, ich bin 81 jahre alt , hatte for 16 Monaten eine prostataoperation , alles verlief bestens . habe folgendes problem , ich trinke 2 liter flüssigkeit ( wasser, 1 bier, orangensaft , tee, Kaffee) pro tag von 9 Uhr morgens bis 18.00 uhr . Während des Tages muß ich nie urinieren , immer zur Nacht ab ca 22.00 Uhr und danach stündlich , bis zu 8 mal bis in den frühen morgen. Ohne Frage sehr lästig da man immer wieder aufwacht. Meine Blase leert sich nie ganz. Meine Frage ist das eine normale Funktion des Körpers , man müßte doch annehmen dass ein Blasen aktivität auch über Tag erfolgt wenn man doch über tage trinkt. Frage . gibt es ein Medikament dass mir hierbei helfen könnte ?

Guten Tag! Ihre Frage könnte man leicht beantworten, indem man eine Urinkontrolle auf Entzündung und einen Ultraschall nach Blasenentleerung macht. Wenn die Prostataoperation gut verlaufen ist, stellt sie meistens nicht die Ursache solcher Beschwerden dar. Insbesondere wenn Sie nur nachts häufig müssen ist es meist eine Zuckerkrankheit oder eine Herzschwäche die zu einer vermehrten nächtlichen Urinausscheidung führt. Insofern kann ich Ihnen nur zu einer Kontrolle von Zucker und Herz beim Hausarzt und eine Verlaufskontrolle von Blase und Prostata beim Urologen anraten. Je nach Befund kann man dann gezielt medikamentös vorgehen... Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.