So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1949
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich bin vorletzte Woche mit akuten Blasenbeschwerden zum

Kundenfrage

Ich bin vorletzte Woche mit akuten Blasenbeschwerden zum Urologen gegangen. Er meinte, bei dem Befund müsste ich ein Antibiotikum nehmen. Da ich kein Penicillin nehmen darf Norofloxacyn. Gleichzeitig hat er eine Kultur angelegt. Die ergab dann drei tage später, dass nichts gewachsen ist und er meinte, das sei also gar keine richtige Blasenentzündung gewesen. Heute war ich noch einmal da, weil die Beschwerden in sehr geringem maße noch vorhanden sind und ich morgen in urlaub fahren möchte. Nun sind mehr Keime im urin als vor zwei Wochen vor der antibiotikumeinnahme und nun habe ich ein anderes Antibiotikum erhalten, gleichzeitig wurde wieder eine Kultur angelegt. Kann es denn sein, dass so viele Keime im urin sind, auch Blut und trotzdem die Kultur negativ ist? Ich bin ganz verunsichert
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 59, weiblich,
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): nein, aber ich habe häufiger Blasenentzündungen, die ich oft mit D Mannose hinbekommen habe
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 23 Tagen.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Intensivmediziner, Anästhesist und Schmerztherapeut und helfe Ihnen gern weiter.
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 17 Tagen.

Haben Sie noch Fragen? Sie haben mir nie geantwortet.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Was für eine Katastrophe Ihre Reaktion mit keinerlei Hilfe und Antwort. Das gibt eine richtig schlechte Bewertung, niemals werde ich Ihren Service mehr beanspruchen. Was für eine Betrugsmasche
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 17 Tagen.

Alles klar dann muss ich Ihnen ja nicht mehr antworten.

Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ich kann Ihnen gerne weiterhelfen wenn Sie möchten.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Dann antworten Sie mir doch bitte einfach auf meine vor mehreren Tagen gestelle Antwort
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ja, es kann sein, dass mehrere Keime in einer Harnkultur wachsen. Blut kann dabeisein, was auf eine Entzündungsreaktion hindeutet. Die Kultur kann, bzw. ist höchstwahrscheinlich das zweite Mal negativ, da Sie ja Antibiotika genommen haben. Das ist alles normal und braucht Sie nicht beunruhigen, eine Behandlung richtet sich sehr oft nach dem klinischen Befund der Patienten. Haben Sie es schon einmal mit Cranberry-Saft probiert? Das sollte bei Harnwegsinfekten sehr gut helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Bitte lesen Sie meine Frage genau durch. Es sind ja eben keine Keime gewachsen in der Kultur (ohne Antibiotikum Einnahme!¡),. obwohl der Urinbefund so auffällig war, dass ein Antibiotikum notwendig war. Wie kann das sein?
Experte:  Dr. med. Moser hat geantwortet vor 11 Tagen.

Wir können den Chat gerne weiterführen wenn Sie mir ein kurzes Danke schreiben.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke wofür?.für das Geld, das ich an Sie bezahlt habe, ohne eine Antwort auf meine Frage bekommen zu haben?