So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3317
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Habe einen 17 jährigen Sohn mit CHARGE Syndrom welcher in

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe einen 17 jährigen Sohn mit CHARGE Syndrom welcher in den letzten 2 Jahren ca 4 Mal über 20 und mehr Stunden kein Urin lösen konnte. Er trägt Einlagen und die Kommunikation ist stark erschwert.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Der Sohn ist 17 Jahre. Macrogol zur Regulation des Stuhlgangs.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nach warmem Bad, 1 Tbl Temesta kann er jeweils Urin lösen. Muss man das abklären bei einem Urologen oder einfach d***** *****deln wenn das Problem kommt. Ich tippe bei ihm, dass jeweils Angst oder Schrecken der Auslöser ist und sich dann alles verkrampft.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag! Ja, er muss unbedingt in urologische Kontrolle, am besten sogar eine Anbindung an ein sogenanntes neuro-urologisches Zentrum, denn es muss die Blasenfunktion und -entleerung kontrolliert werden. Die Gefahr isst, dass sich Restharn bildet oder hohe Drücke in der Blase entstehen, die auf Dauer die Nieren schädigen können. Es ist eine Urinkontrolle, ein Ultraschall, die Kontrolle der Nierenwerte und eventuell eine Blasendruckmessung erforderlich.

Ihnen und dem Sohn alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3317
Erfahrung: Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ist es wichtig rasch diese Untersuchungen zu machen, oder kann man auch noch ein paar Wochen damit warten? Im Moment scheint die Entleerung wieder gut zu funktionieren.

Nein, es genügt ein regulärer aber dafür gründlicher

Termin !