So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 611
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Ich habe seit Freitag eine Blasenentzündung mit Brennen beim

Kundenfrage

Ich habe seit Freitag eine Blasenentzündung mit Brennen beim Wasserlassen. Ich habe Aqualibra und Femanose eingenommen. Dazu Blasen und Nierentee. Gestern Abend und in der Nacht hatte ich Temperatur 38.9. Starkes Schwitzen am Morgen und der Urin schäumt. Mein Frauenarzt hatte mir Fosfomycin AL verschrieben . Im Beipackzettel steht jedoch ,dass Personen über 65 Jahren , dieses Mittel nicht nehmen sollte.Ich bin 78 Jahre alt. Meine Tochter hat noch ein Antibiotikum Doxycyclin zu Hause. Raten Sie mir das einzunehmen? Ich danke ***** ***** Viraus für Ihre Antwort. Mit. Freundlichen Grüßen Karin Westendorf
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 78 Jahre alt und nehme folgende Medikamente ein.: Eliquis 5 mg ,2 mal täglich Delix2,5 mg 2 mal täglich und Nebivolol 1/4 2 mal täglich. Außerdem bei Bedarf Pantropazol.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich hatte am 25. 5. eine Gebärmutterausschabung .
Gepostet: vor 7 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 7 Tagen.

Guten Tag

Ich bin Expertin bei Justanswer und werde sehr gerne Ihre Frage beantworten.

Sie können das Medikament bedenkenlos anwenden. Ich hätte es ihnen auch aufgeschrieben. Es existieren lediglich keine größeren Studium ab 65 Jahren. Das Medikament darf dennoch gegeben werden, wenn keine Niereninsuffizienz vorliegt. Das Doxycyclin ist grundsätzlich deutlich stärker und wird schlechter vertragen.
Ich würde daher zunächst das verordnete Medikament ausprobieren. Ich wünsche Ihnen alles Gute

Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie den Verlauf über den Antwortbutton einfach fort.

Ansonsten freue ich mich sehr über eine positive Bewertung und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke für die schnelle Antwort.Das hat mir weitergeholfen.