So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 3129
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Guten Abend Vor einigen Jahren (26J) wollte ich eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten AbendVor einigen Jahren (26J) wollte ich eine Beschneidung auf Grund langer Vorhaut und einem kurzen Frenulum. Der damalige Arzt riet mir erst zu einer Frenulum Plastik, die ich dann auch machen liess.Als die Narbe abgeheilt war, konnte die Vorhaut weit zurückgezogen werden, auch bei einer Erektion ging die Vorhaut weit zurück nur spannte es arg.Die leicht verengte Vorhaut bildete wie ein Ring der den erigierten Penis am Schaft einschnürte, ich sah, dass die Einschnürung beim vor- und zurückschieben der Vorhaut wie den Platzbedarf der Harnröhre einnimmt und diese im Bereich der Verengung wegdrückt.Bei der Nachuntersuchung (26 J) meinte der Urologe zu dieser Schilderung nur, er sehe kein Grund für eine Beschneidung und fragte mich, ob der Beschneidungswunsch wegen einer Frau sei.Ich versuchte dann die Vorhaut mit Hilfe von Salben zu dehnen, was leider nicht den gewünschten Erfolg brachte.
Ca. 6 Jahre später bemerkte ich, dass sich der Harnstrahl veränderte und ein leichtes nachtröpfeln mit sich brachte.
Mit erschrecken musste ich feststellen, dass die Einschnürung die Harnröhre mittlerweile wie in den Penis eingedrückt hatte.Erneut beim Arzt (32J), meinte dieser nur, dass könne nicht sein und anderen Männern sei es egal was da unten passiere.Ein Jahr später (33J) habe ich mich bei einem anderen Arzt beschneiden lassen, was dann 3 Jahre später auf Grund absoluter Asymmetrie nochmals gemacht wurde.
Nun sind mittlerweile 10 Jahre vergangen, es quälen mich nun kribbeln und zwicken in der Harnröhre genau an dieser besagten eingedrückten Stelle. Eine Harnflussmessung beim Urologen ergab gute Werte, ebenso konnte keine Entzündung nachgewiesen werden, ich wurde im Anschluss mit einer Salbe gegen die Austrocknung der Haut und ohne weiteren Befund nach Hause geschickt.Die Situation belastet mich nun sehr stark, was habe ich nun zu befürchten und was kann ich tun?Männlich 46J
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 46 Jahre, männlich, keine Medikamente.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Nein, eigentlich nicht.

Guten Tag! Was genau belastet sie so sehr? Freundliche Grüße, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Morgen, das kribbeln und zwicken, das Gefühl das nun etwas nicht stimmt und sich die Situation noch verschlechtern könnte. Ebenfalls habe ich das Gefühl von diesem Arzt misshandelt worden zu sein, ich habe nun Körperliche Symptomen weil mir einfach nicht geglaubt wurde, dies hätte doch einfach nicht passieren dürfen.

Guten Tag, das Bild zeigt optisch einen Normalbefund. Jedoch sollte trotzdem die komplette organische Diagnostik erfolgen und zwar ein Pilzabstrich von der Eichel, ein PCR Abstrich aus der Harnröhre sowie eine Spiegelung der vorderen Harnröhre um jegliche Infektion oder Einengung auszuschließen.
Der Vorwurf, von dem behandelnden Arzt misshandelt worden zu sein wiegt natürlich schwer und sie bräuchten konkrete Hinweise um das weiter zu verfolgen. Jedenfalls kann ich Ihnen persönlich nur empfehlen sich in dieser Situation psychologischen Rat einzuholen.
Zur Linderung ihrer Missempfindungen gibt es Salben zu äußerlichen Anwendung die entweder Cortison oder betäubende Mittel enthalten, alles andere kann man nur nach Befund behandeln.Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.