So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2606
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Habe ein aggressives Prostatakarzinom, Krebst streut lt. MRT

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe ein aggressives Prostatakarzinom, Krebst streut lt. MRT z.Z. noch nicht, was tun: Bestrahlung oder Nanoknive (IRE mit Elektrochemotherapie IRECT)
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 76, 1 x täglich Bicalutamid 150mg + Eliquis 5mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: am 02/2020 wurde eine Holmium Laser Enukleation der Prostata durchgeführt. PSA-Wrt betrug 12,6ng/ml. Das entnommene Gewebe/Späne 10% des Resektrates, Gleason: 3 + 4 (5%)
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Posted by JustAnswer at customer's request) Hello. I would like to request the following Expert Service(s) from you: Live Phone Call.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Let me know if you need more information, or send me the service offer(s) so we can proceed.

Guten Tag, ich schließe mich vollumfänglich der Stellungnahme des Hamburger Kollegen Michl an. Eine Nano knife Therapie oder IRE entspricht nicht den aktuellen Leitlinien und wäre als individueller Heil-Versuch anzusehen, wenn sie sich dafür entscheiden. Eine kombinierte Hormon und Strahlentherapie wäre laut Leitlinien die Therapie der Wahl. Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für die Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen oben rechts, Doktor Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke ***** ***** Pies für Ihre Stellungnahme, Sie raten auch zur Bestrahlung. Das IRE wäre einen tolle Methode,nur ein Tag in der Klinik.Noch eine Frage: Bei der Strahlentherapie sollte die Blase überwiegend gefüllt sein - nun habe ich oft ein Dringendes-Bedürfnis, oft mit leichtem Brennen verbunden - auch wenn die Blase fast leer ist. Gibt es ein verträgliches Mittel, welches zu mindestens über die Vorbereitungszeit und Bestrahlung den Harndrang unterdrückt ?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Habe nur noch die o.gestellte Frage an Sie

Ja, es gibt Mittel die den Harndrang etwas unterdrücken und die Blasenkapazität vergrößern. Diese müssten allerdings dann dauerhaft und nicht nur vor der einzelnen Bestrahlung gegeben werden. Das sollten Sie mit ihrem Urologen besprechen. Jedoch ist heutzutage die Strahlentherapie so exakt planbar, dass eine Mitbestrahlung der Blase nur ganz selten Probleme verursacht. Für die weitere Therapie und den Verlauf nochmals alles Gute, wenn Sie noch Rückfragen haben können Sie sich gerne melden, Dr. Christoph Pies