So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2592
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine gutartig

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine gutartig vergrößerte Prostata (<50). Der Urologe hatte mit im Oktober Betigma verschrieben, da ich zunehmend nachts Harndrang wegen Resturin habe. Jett habe ich seit Freitag extremen Harndrang, (alle 30 min auch nachts durch). Es tröpfelt bestenfalls und durch die Krämpfe kommt es eher zur Darmentleerung als zur Erleichterung des Harndrangs. Ich habe Fammosa und canephron gestern besorgt, aber nichts zeigt Wirkung. Wa tun?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 57 Jahre, männlich, Tamsulosin Basic, Prostagut, Femmanose, Canephron
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Die letzte Prostatauntersuchung war vor 5 Wochen, keine, außer die geschilderte vergrößerte Prostata, weiteren Befunde

Guten Tag! Hier meine Einschätzung:

1. Mittel wie Femannose helfen nur, wenn eine Entzündung nachgewiesen wurde.

2. Tamsulosin ist die Standardtherapie bei Prostatavergrößerung.

3. Wenn Resturin besteht und ein ständiger Harndrang kann es eine Überlaufblase sein. Dann ist Betmiga nicht das richtige Medikament, weil es dem Blasenmuskel die Kraft zur Entleerung nehmen kann.

4. Wenn es akut ist (und so klingt es), sollten Sie in eine urologische Ambulanz gehen und einen Harnwegsinfekt durch Urinkontrolle und eine Überlaufblase/Harnverhalt durch Ultraschall ausschliessen lassen, ansonsnten Anfang der Woche zum Urologen.

5. Bei einer Prostatagewicht über 40 g kann man auch das Medikament Finasterid zur Verkleinerung der Prostata einsetzen.

Ihnen alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok, vielen Dank

Gerne geschehen und ebenfalls Danke...