So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2443
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo, Hallo, Hallo, mein Mann ( 71 Jahre) ist am 9.Juni

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Hallo,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Hallo, mein Mann ( 71 Jahre) ist am 9.Juni 2020 an der Prostata operiert worden (TURP)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Hallo, mein Mann ,71 Jahre, ist am 6. Juni 2020 an der Prostata operiert worden. 5 Tage danach bekam er Fieber und Schüttelfrost. Das würde antibiotisch behandelt, am nächsten Tag erfolgte ein weiterer Eingriff, der es ihm ermöglichte wieder zu urinieren. (Harnröhre verstopft?) Er wurde dann entlassen und bekam nach einigen Tagen Schmerzen beim Sitzen. Daraufhin wieder zurück in die Klinik und 3 Tage Infusion mit Breitbandantibiotikum. Das alles hat nichts erbracht und er sitzt weiterhin auf seinen speziellen Luftkissen, um den Damm zu entlasten.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Guten Tag! Offenbar besteht bei Ihrem Mann nach der TUR-P noch eine Entzündung der verbliebenen Restprostata. Es muss nochmal Urin und Ultraschall untersucht werden und ggf. ein gut gewebegängiges Antibiotikum wie Doxyzyklin oder Cefuroxim oder Ciprofloxacin gegeben werden über längeren Zeitraum...Zusätzlich helfen Mittel wie Diclofenac und Ibuprofen sowie körperliche Schonung...

Ihnen und Ihrem Mann alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke für Ihre schnelle Antwort.
Leider wurde die Anfrage zu schnell abgeschickt.
Er hatte jetzt beim Urinieren einen Abgang von reaktiv kompakten Geweberesten???Wir müssen familienbedingt jetzt nach Frankreich verreisen und ich fürchte Probleme, falls diese Gewebereste die Harnröhre verstopfen. Was könnte man da machen?

Danke für das Telefonat und alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Auch Ihnen vielen Dank!

gerne