So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2459
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich leide schon seit längerem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich leide schon seit längerem unter einer frühzeitige Ejakulation beim Geschlechtsverkehr. Ich leide so sehr darunter das ich mich garnicht mehr traue mit einer Frau intim zu werden. Alle Selbstbehandlungsversuche sind bis jetzt gescheitert: 1.Nach einem Jahr Übungen für die Beckenmuskulatur habe ich keine Verbesserung bemerkt. 2.Betäubende Gels bringen lediglich einen kaum zu bemerkende Verbesserung 3. Bei der "Squeeze Methode" soll das Zusammendrücken die Erregung vermindern. Bei mir jedoch passiert genau das umgekehrte, es führt zur Ejakulation. Selbst bei kaum erregten Glied führt die "Squeeze Methode" nach wenigen Sekunden zur Ejakulation (was sonst aufgrund der fehlenden Erregung nicht mal möglich wäre). Was hat das zu bedeuten? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Ich weiß nicht mehr weiter, deswegen wende ich mich an Sie. Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen und danke ***** *****ür das Sie sich meinem Problem annehmen. Mit freundlichen Grüßen ******

Guten Tag! In Ihrer Aufzählung fehlt noch das Mittel Dapoxetin (Priligy) 30 oder 60 mg, sowie Fortacin-Spray. Wurde darüber schon mit Ihnen gesprochen? Haben Sie schon PDE-5-Hemmer wie Sildenafil probiert?

Freundliche Grüße, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,
Nein tatsächlich habe ich diese Mittel noch nicht ausprobiert. Ich nehmen jeden Morgen aufgrund einer anderen Erkrankung 50mg Elvanse(Lisdexamfetamindimesilat) und hatte aus diesem Grund Bedenken ein weiteres Medikament einzusetzen. Könnte es Komplikationen bei der gleichzeitigen Einnahme von Elvanse und Dapoxetin bzw. PDE-5-Hemmer geben? Welche grundlegenden Risiken bergen diese Medikamente? Werden die Medikamente von der Krankenkasse übernommen?
Mit freundlichen Grüßen Adr***** *****nd

Dapoxetin fällt in die stoffgruppe der antidepressiva, hier sollten Sie mit Ihrem Neurologen über die Kombination der Präparate sprechen.
Sildenafil kann ohne großes Risiko kombiniert werden.

Alle Medikamente zur Behandlung des vorzeitigen Samenergusses sind Eigenleistung und werden nicht von der Krankenkasse übernommen...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** mir sehr weiter geholfen. Wie bewerte ich Sie hier?

Durch Anklicken von 3-5 Sternen, herzlichen Dank und alles Gute

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.