So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 2459
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte am Mittwoch Blut. Daraufhin war ich.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich hatte am Mittwoch Blut im Urin. Daraufhin war ich im AK Barmbek. Man hat durch Ultrschall festgestellt, dass ich zwei Nierensteine habe, wobei der eine im Harnleiter feststeckt. Es sollte kein Harnwegsinfekt vorliegen. Eine Urinkultur wurde angelegt, es gibt aber noch keinen Befund. Mein Allgemeinzustand ist gut, außer etwas ziehen in der Nierengegend. Ich habe heute immer noch Blut im Urin. Ist das normal? Marc Müller
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: ich bin 18 Jahre alt, männlich und nehme keinerlei Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Ich habe eine Engstelle in der Harnröhre, die bereits einmal geweitet wurde und ich habe Mitte September einen weiteren Termin, bei dem entschieden wird, ob erneut eine OP zur Erweiterung gemacht werden soll

Guten Tag, wenn Sie Nierensteine haben, so ist Blut im Urin, insbesondere nach Bewegung nicht ungewöhnlich.

Jedoch halte ich den nächsten Termin Mitte September für viel zu spät, wenn ein Stein im Harnleiter fest steckt. Es kann jederzeit zu Koliken und Schmerzen kommen. Außerdem ist eine so lange bestehende Harnstauung nicht gut für die Nierenfunktion. Dringender Handlungsbedarf entsteht spätestens dann, wenn zusätzlich Fieber oder eine Entzündung auftritt. Am besten fragen Sie gleich Anfang nächster Woche ihren behandelnden Urologen nach dem konkreten weiteren Vorgehen.
Außerdem stellt sich die Frage, warum ein so junger Mann eine Harnleiterenge hat. handelt es sich um eine angeborene Nierenbecken Abgangsenge Oder hatten Sie schon einmal eine Entzündung, Operation oder Verletzung?

Zunächst alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber woher kommt das Blut?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vorerst möchte ich nicht telefonieren. Woran es liegt weiß man nicht.

Es liegt daran, dass der Stein an der empfindlichen Schleimhaut der Niere und des Harnleiters reibt...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man da etwas außer einem operativen Eingriff unternehmen? Bedeutet das eine Gefahr für die Niere? Kann das noch stärker werden?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Blutung meine ich

Sie können viel trinken und sich wenig bewegen... ja, theoretisch kann die Blutung auch stärker werden und mittelfristig kann ein Stau auch die Niere schädigen ...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Warum wenig bewegen? Ich dachte man soll sich viel bewegen, damit der Stein sich bewegt.

Das ist richtig, aber wenn es blutet, kann durch Bewegung das Reiben des Steines verstärkt werden.

Wenn Sie keine weiteren Rückfragen haben, würde ich mich über eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen freuen, da sonst keine Honorierung erfolgen kann... Danke ***** ***** Gute, Dr. Christoph Pies

Wie geht es Ihnen?

Bitte um Rückmeldung, Danke!

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.