So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1795
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Seit 2 bis 3 Jahren hab ich starke Erektionsprobleme.

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit 2 bis 3 Jahren hab ich starke Erektionsprobleme. Geschlechtsverkehr ist von 10 Versuchen in 10 Wochen höchstens einer erfolgreich oder weniger. Mit relativ harten Pillen aus dem Internet geht es zwar, die Nebenwirkungen sind aber viel zu heftig und langanhaltend. Was kann ich sonst noch tun? Spezielle Übungen? Spezielle Ernährung? Ernähren tue ich mich sonst gesund u. ich rauche nicht, hab auch kein Übergewicht, bin 50 Jahre alt. Wenn früh morgens nach dem Erwachen noch eine Erektion vorhanden ist, klingt sie fast immer beim Versuch des Verkehrs zuvor ab.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin männlich, 50 Jahre, Medikamente hab ich schon sehr viele ausprobiert, wirken diesbezüglich fast alle nicht oder zu starke Nebenwirkungen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Ich denke nicht

Guten Tag! Sie müssen unbedingt in fachärztliche urologische Kontrolle (Vorsorge Prostata, Hormonbestimmung, Durchblutungsmessung, Ausschluss Zuckerkrankheit , abklärung Herz und Rücken). Wenn man da etwas findet, kann man gezielt ansetzen. Von jeglicher Selbstmedikation aus dem Internet rate ich strikt ab. Die gängigsten Medikamente heißen Sildenafil oder Tadalafil oder Vardenafil, außerdem gibt es eine Spritze (Alprostadil) oder eine Vakuumpumpe. Manchmal fehlt auch Testosteron! Sie sehen: unbedingt ein Fall für einen Facharzt! Dafür alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.