So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1303
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Bei der Blutuntersuchung vor einigen Tagen war der PSA- Wert

Diese Antwort wurde bewertet:

Bei der Blutuntersuchung vor einigen Tagen war der PSA- Wert 7,27
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 77 Jahre, männlich, war bis vor 3 Jahren alle 2 Jahre beim Urologen, keine Beschwerden, Medikamente: Madopar,Cerobokan und Simvastiatin.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Leide an Schwindel, seit 3 Jahren 3x pro Nacht auf das WC, sonst aber keine Beschwerden.

Guten Tag! Ein alleiniger PSA-Wert sagt noch nicht viel aus. Wichtig ist die Zusammenschau aller Befunde: PSA-Wert-Entwicklung im langfristigen Verlauf über die Jahre (sogenannte "Velocity"), Anteil des freien PSA (sogenannter "Quotient" oder "Ratio"), Verhältnis des PSA zur Prostatagröße (sogenannte "Density"), Tastbefund der Prostata, Ultraschallbefund mit einer Sonde vom After her, Ausschluss einer Entzündung... Mit diesen Informationen kann man dann besser einordnen, ob es sich um Entzündung, gutartige Vergrößerung oder karzinomverdacht handelt. Zunächst alles Gute, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.