So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1306
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo, Ich bin 72 J alt und männlich. 12/2017 Prostata OP in

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 72 J alt und männlich. 12/2017 Prostata OP in Herne. Im Laufe der Zeit immer mehr Probleme bei Wasserlassen. Striktur an der Anastomosenaht führte zum fast kompl. Verschluss. Aktuell Schlitzung vor 2 Wochen Zunächst gutes Ergebnis. Auf Empfehlung des Urologen Behandlung mit InstellaGel. Mein Einwand, dass die Stelle ja hinter dem Schließmuskel ist, wurde mit -das Mittel kommt trotzdem an die Naht. Die Behandlung war schmerzhaft. Es passte nur wenig hinein. Danach bis jetzt Inkontinent. Nachts allerdings kontinent. Was raten Sie mir?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Die Op an sich war erfolgreich ohne Tumorbelastung bis heute

Guten Tag! Wenn Sie nachts wieder Kontinent sind, besteht eine gute Chance, dass der Urinverlust tagsüber mit Beckenbodentraining auch wieder deutlich reduziert werden kann. den Schliessmuskel kann man trainieren und darauf haben Sie auch Einfluß. Was die Harnröhrenenge (Anastomosenstriktur) betrifft, so ist der Verlauf eher schicksalhaft, d.h. hier haben Sie weniger Einfluß. Es ist ein relativ schmaler Grat zwischen Inkontinenz und Entleerungsstörung. Ein Therapieversuch mit dem neuen Mittel Instilladel-Hydro ist sicherlich sinnvoll. Ich sehe es ähnlich wie mein Kollege, dass zumindest ein Teil des Mittels die Narbe erreichen wird, wenn man es in die Harnröhre gibt und den Abfluss für einige Minuten mit einer Penisklemme blockiert. Parallel sollten Sie regelmäßige Urinkontrollen, Harnstrahl- und Restharnmessungen und natürlich die Tumornachsorge durchführen lassen. Für den weiteren Verlauf wünsche ich Ihnen alles Gute. Bei Rückfragen bitte melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke für Ihre Antwort. Warum wurde ich Inkontinent nach dr Anwendung des Mittels?

Möglicherweise hatte es eine betäubende oder weitende Wirkung auf den Schließmuskel. Nach meiner Einschätzung sollte das aber ein sehr vorübergehendes Phänomen sein.

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.