So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1227
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich habe Schmerzen in der rechten Leistengegend. Diese sind

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe Schmerzen in der rechten Leistengegend. Diese sind manchmal stechend. Ich hatte vor einem Jahr eine Hernien-Operation. Davor und danach waren die Schmerzen schon aufgetreten. Bei einer erneuten Untersuchung im Krankenhaus (Ultraschall) konnte kein Bruch festgestellt werden. Jetzt hatte ich Blutaustritt aus dem Penis. Ich befürchte das es ein urologisches Problem ist.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin männlich, 75 Jahre und nehme als Medikament nur Monoprost Augentropfen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Customer: Ich hatte in der Vergangenheit außer Blasenentzündung keine Harnwegserkrankungen. Außer zwei Hernien-OP war ich nicht erkrankt.

Guten Tag! sie sollten einen erneuten Harnwegsinfekt ausschliessen lassen, denn Harnröhre, Prostata, Samenblasen, Harnblase, Samenleiter und Hoden stehen miteinander in Verbindung, so dass Leistenschmerzen durchaus typisch dabei sind. Außerdem ist Blut im Urin ein Symptom, das weiter abgeklärt werden muss, falls keine Entzündung dahinter steckt. Und: In Ihrem Alter sollte auch die Prostata regelmäßig untersucht werden (PSA, Abtasten, Größenbestimmung, Blasenentleerung). Es gibt Prostatamittel wie der Alphablocker Tamsulosin, die die Wahrscheinlichkeit wiederholter Blasenentzündungen senken können, einen absoluten Schutz gibt es aber nicht... Bitte wenden Sie sich also an Ihren Urologen. Dafür Alles Gute und herzlichen Dank für eine Bewertung, Dr. Christoph Pies

Genügen Ihnen diese Informationen oder haben Sie noch Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe keine Rückfrage, H. Nixdorff

Prima, darf ic h Sie dann noch freundlich um eine Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen im oberen Textfeld bitten, da die Frage sonst offen bleibt, Danke!

Dr. Christoph Pies und 2 weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.