So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 22084
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich kämpfe seit mittlerweile 2 Wochen

Kundenfrage

ich kämpfe seit mittlerweile 2 Wochen mit einer Cystitis;

Angefangen hat sie mit für mich typischen Symptomen (Nitrit nachweisbar) daraufhin Amox/Clav. Symptome waren nach 2 Tagen besser, dann Aufflammen der Entzündung (Leukos positiv, Nitrit negativ) und Wechsel zu Triprim. Damit keinerlei Besserung. Nach weiteren 2 Tagen Wechsel zu Ciprofloxacin (obwohl Streifentest unauffällig) mit schlimmsten Nebenwirkungen und schließlich noch Monuril. Keine Wirkung. Dann hieß es Blasenreizung, vergeht von selbst. Ich war zusätzlich bei meinem Gyn und bei einem Urologen. Ultraschall und Urin unauffällig. Beim Urologen wurde auf meinen Wunsch instilliert. 2 Tage danach tatsächlich fast beschwerdefrei. Dann wieder Aufflammen, Urintests weiterhin unauffällig, am nächsten Tag, dh gestern, beschwerdefrei. Heute Früh Blutschlieren (geronnenes Blut mit Schleimhaut) im Harn. Leukozyten sehr schwach positiv. Meine Beschwerden werden eigentlich eher besser als schlechter. Können die Blutschlieren auch aufgrund der Abheilung sein? In der Harnprobe, die ich heute in der Notfallsambulanz abgegeben habe, waren wieder alle Werte ok. Daheim aber weiterhin Blutschlieren, der Urin ist aber nicht verfärbt. Harnprobe zuhause zeigt auch weder Leukos noch Nitrit.

Noch einmal Notfallambulanz? Vielen Dank für Ihre Hilfe! LG SP

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hier würde ich unbedingt zu einer Laboruntersuchung einschliesslich eines Antibiogramms raten. So lässt sich sicher feststellen, welche Keime vorhanden sind und welche Präparate dagegen greifen, um dann gezielt und erfolgreich behandeln zu können. Die Blutung ist ganz sicher durch die anhaltende, entzündliche Reizung bedingt.

Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Mir wurde heute Monuril verordnet, soll ich es abends nehmen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Und Urocult wurde am Montag gemacht. Unauffälliger Befund, keine Bakterien
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wenn der Urin wirklich bakterienfrei ist, würde ich dann eher zu einem pflanzlichen Präparat wie Cystinol oder Canephron raten.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele