So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 21710
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Was ist, wenn im Urin Blut (leicht verdünnt) vorhanden ist

Kundenfrage

Was ist, wenn im Urin Blut (leicht verdünnt) vorhanden ist.;

Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen,Ihnen zu helfen.

Eine solche Blutbeimengung im Urin kann verschiedenste Ursachen haben. So kann es sich einfach um ein kleines, geplatztes Blutgefäß handeln, auch ein Harnwegsinfekt, oder eine Polyp-, oder Steinbildung können dabei eine Rolle spielen. In seltenen Fällen kommt auch eine bösartige Neubildung in Frage. Wenn es wiederholt dazu kommt, sollte in jedem Fall eine abklärende Untersuchung erfolgen, so erhalten Sie Gewissheit und sind auf der sicheren Seite.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 27 Tagen.

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele