So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 21549
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich habe mir vor ca 5 wochen irgendeine STI eingefangen

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe mir vor ca 5 wochen irgendeine STI eingefangen;

verdacht auf chlamydien, behandelt mit 7 tagen doxycyclin, danach verdavht auf gonorrhoe, therapiert mit azithromycin und cefixim, zwei tage besserung, danach wieder die alten Probleme, wobei ich einen sehr milden Verlauf habe, ohne Ausfluss, sondern nur mit etwad brennen. Seit 2 Wochen habe ich schmerzende Lymphkniten im Leistenbereich. Ich habe panische Angst vor einem Harnröhrenabstrich, sind da noch andere Untersuchungsmethoden möglich, wie zum Beispiel Untersuchun der Ejakulats etc?

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Mit Behandlungen auf Verdacht ist in einem solchen Fall kein Erfolg zu erzielen, es sollte eine sichere Abklärung durchgeführt werden. Eine Untersuchung des Ejakulats ist möglich, ich würde aber doch auch zum Harnröhrenabstrich raten, keine Sorge, das ist eine harmlose, schmerzfreie Untersuchung.

Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Scheufele, danke für Ihre Antwort. Ist es normal das bei bakteriellen Infektionen des genitaltraktes die Lymphknoten anschwillen? Erst letzten wurde der Abdomen per Ultraschall nach Lymphknoten untersucht, ohne Befund, auch die Milz hat Normgrösse. Da man ja bei Lyphknoten immer gleich Panik bekommt, würde es mich interessieren ob die schmerzhaften Lymphknoten von eben diesem Infekt kommen können. Ich danke ***** *****ür Ihre Antwort

Sicher ist dabei von einer ganz normalen Reaktion auf den Infekt auszugehen.

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Hallo Herr Dr. Scheufele, sorry, tasächlich habe ich noch eine frage, wie wird so ein abstrich aus der harnröhre durchgeführt, ist es zwingend notwendig mit einer art spachtel einige cm in die harnröhre einzudringen? und die zweite frage, wie kann ich ihnen eine positive bewertung geben? ich finde hier leider keinen entsprechenden link

Der Abstrich wird mit einem ganz dünnen Spatel, der nur ganz wenig eindringt entnommen, das ist wirklich harmlos.

Die Bewertung ist erfolgt, vielen Dank ;-)

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Gerne �� Danke für die kompetente Antwort, Ihnen noch ein schönes restliches pfingstwochenende

Gern geschehen, alles Gute für Sie.

Hallo,

mir wurde der von Ihnen für meine fachlich korrekte Antwort erhaltene Betrag wieder abgezogen, was einen Rechtsverstoss darstellt.Sie missbrauchen diese Plattform, um sich widerrechtlich und ohne Bezahlung ärztliche Beratung einzuholen.

Ich wäre für eine kurze Nachricht dankbar, ob dies in Ihrem Sinne ist, oder eventuell ein technischer Fehler vorliegt, um über das weitere Vorgehen entscheiden zu können. Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo Herr Scheufele, sorry, das war ein Versehen meinerseits, ich habe bereits Paypal darüber informiert und der Betrag wurde wieder zurückgebucht.Viele Grüße

ok, vielen Dank für Ihre schnelle Reaktion.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Kein Thema, das war mein Fehler, sorry für die unanehmlichkeiten. Ihnen ein schönes WochenendeViele Grüße