So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 22211
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich beobachte gestern seit etwa 18 Uhr bis heute morgen 3 Uh

Kundenfrage

Ich beobachte gestern seit etwa 18 Uhr bis heute morgen 3 Uhr bei Urinieren einen Abgang von wahrscheinlich Blut oder irgend einer bräunlich roten Flüssigkeit ohne dass ich Schmerzen habe;

Auch scheinen Blut- oder Gewebeflankerl dabei zu sein. Ich habe den diensth.Arzt im LKH angerufen und gefragt, ob ich sofort kommen soll oder morgen früh um 8 Uhr. Er sagte mir 8 Uhr beginnt die Ambulanz zu arbeiten. Ich habe jetzt um 3 Uhr früh deutlich weniger Blut im Urin. Ich bin Diabetiker und in der Diabetes-Ambulanz Patient.

Meine Daten sind ***** Ich trinke sehr viel, damit der Urinabgang forciert wird.*****Salzburg*****

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Eine solche Blutbeimengung im Urin kann verschiedenste Ursachen haben, neben einem Harnwegsinfekt kann auch eine Stein-, oder Polypenbildung, oder auch schon körperliche Belastung dazu führen. Wenn keine weiteren Beschwerden damit verbunden sind, sehe ich keinen ernsten Grund zur Sorge, würde aber zu Ihrer Sicherheit doch zur abklärenden Untersuchung raten.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Monaten.

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
S.g. Dr. Scheufele, Ihre Antwort war insofern ausreichend, dass ich nicht akut in die Urolog. Ambulanz gefahren bin, sondern - Ihrem Rat folgend - ruhig die Entwicklung die Farbe des Harns weiter beobachten konnte. Schon heute abends war der Urin deutlich weniger "braun". Ich werde morgen entscheiden, ob ich mir entweder einen Untersuchungstermin bei meiner Urologin holen muss - der meistens dann erst Monate später wahrnehmbar ist, oder ob ich nicht doch gleich in die Urolog. Ambulanz unseres Landeskrankenhauses gehe. In beiden Fällen bin ich kassenseitig abgedeckt.
Mir ist es schon wichtig, zu wissen, was da passiert ist in meiner Blase oder Niere ?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Monaten.

Wie gesagt kann es sich um eine Stein-, oder Polypbildung, oder auch um eine entzündliche Infektion handeln, wenn das Problem weiterhin auftritt. Sie sollten das weitere Vorgehen von den Beschwerden abhängig machen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.