So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Sonstiges
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 27019
Erfahrung:  20 Jahre Behandlung von Harnwegserkrankungen, Krebsvorsorge Mann in Praxis, Sexualmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo! Ich hatte in meiner Urinprobe beim Frauenarzt heute

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich hatte in meiner Urinprobe beim Frauenarzt heute vereinzelt erhöhte Leukozyten. Sonst wären alle Werte in Ordnung. Ich habe momentan Rückenschmerzen und kann deshalb nicht genau sagen, ob das evtl. Nierenschmerzen sind. Ich habe seit 5 Jahren Verdacht auf kollagenose,allerdings nur im Blut nachweisbar. Nun hab ich große Angst,dass hier evtl.ein Zusammenhang besteht.... Grüße Caren
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ich habe ein leichtes ziehen im Unterleib und eben an den Flanken, was ich aber nicht genau von meine bandscheibenproblematik abgrenzen kann...hatte meinen urin erst selbst getestet und war jetzt noch zur Absicherung zur Urinprobe beim gynäkologen. Untersucht hat er nur meinen Urin, mich selbst nicht. Ergebnis etwas erhöhte Leukozyten,sonst alle Werte normal. Meine große Angst ist eben die kollagenose, die ja auch mal auf die Nieren geht. Der Dok meinte aber,dass dann andere Werte im Urin auch auffällig wären...

´Guten Tag,

Eine Kollagenose betrifft das Nierengewebe und nicht Nierenbecken und Blase. Die würde man nicht durch Beschwerden, sondern durch Erhöhung der Nierenwerte im Blut und reichlich Eiweiß im Urin merken. Vereinzelte Leukozyten sind in jedem 2. Urin zu finden, gerade, wenn der bei Frauen nicht steril (also mit Katheter) abgenommen wurde.

Eine Erkrankung, die zu Nierenschmerzen führte, wäre ein schwerer Harnwegsinfekt mit Nierenbeckenbeteiligung. Den hätte man im Urin gesehen, und der würde Ihnen auch Fieber un dein starkes Krankheitsgefühl einbrocken.

Insofern können Sie recht sicher davon ausgehen, dass Ihre Nieren gesund sind.

Im Zweifel können Sie sich am Wochenende in der kassenärztlichen Notfallambulanz noch einmal kurz am Rücken untersuchen lassen. Ich würde es aber erstmal mit Wärme und Bewegung versuchen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen herzlichen Dank! Das beruhigt mich sehr!!

Sehr gern geschehen!