So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 1751
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

ich bin 21 Jahre und vor zwei Monaten hat mein Penis

Diese Antwort wurde bewertet:

ich bin 21 Jahre und vor zwei Monaten hat mein Penis angefangen sich urplötzlich innerhalb von 2 Wochen im schlaffen Zustand zu krümmen;

Ich würde den Winkel auf 60° schätzen.(Linksgekrümmt) Ich kann keine Veränderungen am Penis feststellen, keine Knoten oder sonstiges ertasten. Ich habe auch keine Ahnung was der Auslöser gewesen sein könnte. Bisher hatte trat die starke Krümmung nur auf im schlaffen Zustand, aber ein klein wenig hat es angefangen mittlerweile auch im steifen Zustand krumm zu werden. Nun habe ich natürlich Angst, dass sich die Krümmung im steifen Zustand fortsetzt und zu einem ernsthaften Problem wird. Da ich natürlich große Schwierigkeiten habe damit zum Urologen zu gehen wollte ich mir zumindest eine erste Ferndiagnose einholen, wenn das hier überhaupt möglich ist. Was kann ich jetzt tun? Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die Krümmung auf den steifen Zustand überträgt?

Guten Abend,

es könnte sich um eine sogenannte iduratio penis plastica handeln, die einer Bindegewebsvermehrung im Penis entspricht. Oft besteht ein Zusammenhang mit Penisverletzungen oder auch immunologischen Störungen wie M. Dupuytren oder M.Ledderhose. Im Lauf von ca. 2 Jahren wird sich die Verformung auch im erigierten Zustand zeigen.Selbst können Sie aktuell nicht viel tun und sich, da die Störung behandelbar ist sich nicht zu viele Sorgen machen. In jedem Fall sollten Sie sich zur weitern Therapie und Diagnostik an einen spezialisierten Urologen wenden.

Hier ein link: http://www.porst-hamburg.de/praxis/kontakt.html

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo,
erst mal danke für die Antwort. Sterne folgen noch.Wenn sie sagen ich brauche mir keine Sorgen machen - wie sieht die Behandlung denn aus und wird sie von Krankenkassen übernommen? Wird die Krümmung rückgängig gemacht oder der Prozess nur aufgehalten?Gruß,
beunruhigter Fremder

Die Behandlung besteht zum Teil in der Gabe von Medikamenten (5 Phosphodiesterasehemmer), Schienen, um den Penis gerade zu machen, Entzündungshemmenden Injektionen ,auch mit Kortison.Zur Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse kann ich leider nichts sagen, das wechselt von Krankenkasse zu Krankenkasse. Grundsätzlich handelt es sich aber um eine (falls sich die Ferndiagnose bestätigt) definierte Erkrankung, die einer gezielten Behandlung bedarf. Das ist also nicht nur "life style". Zunächst einmal ist man zufrieden den Prozess zu stoppen, eine Rückbildung ist schon deutlich schwieriger. Ich würde das Thema also recht bald angehen. Ich hoffe, dass die vorgeschlagene Praxis nicht allzuweit von Ihrem Wohnort gelegen ist.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Dann die letzten Fragen: Muss es unbedingt diese spezialisierte Klinik in Hamburg sein? Warum gerade diese? Kann es auch eine urologische Praxis in der Nähe sein?Danke ***** ***** die Sterne vergesse ich nicht. (War mir nur nicht sicher, ob dann automatisch die Unterhaltungen beendet worden wäre)

Sie können gerne bewerten. Unser Dialog geht trotzdem weiter.

Sie können natürlich erst einmal bei Ihrem Urologen in der Nähe vorsprechen. Die genannte Praxis wäre ggfs. die letzte Instanz, da sie auf die Thematik spezialisiert ist.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.