So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Sonstiges
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 27583
Erfahrung:  20 Jahre Behandlung von Harnwegserkrankungen, Krebsvorsorge Mann in Praxis, Sexualmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Mann war am letzten Montag (26. - 28.02.) zu einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann war am letzten Montag (26. - 28.02.) zu einer Darmspiegelung und anschließenden Ultraschalluntersuchung im Markuskrankenhaus in Frankfurt a.M;     Man empfahl ihm, seinen Urologen aufzusuchen. Dem Bericht war zu entnehmen, dass etwas in der Blase nicht in Ordnung sei. Mein Mann hatte vor Jahren Prostatakrebs, der mit Bestrahlung behandelt wurde. Außerdem wurden aus der Blase Unregelmä0igkeiten entfernt (durch "Auskratzen"). Es wurde ein Untersuchungstermin bei seinem Urologen für Anfang April vereinbart. Heute aber befand sich in seinem Urin Blut. Was soll er jetzt tun? Wären Antibiotika eine Lösung?

Guten Abend,

Wenn man von Unregelmäßigkeiten gesprochen hat, dann ist es durchaus möglich, dass es sich um Gewebswucherungen gehandelt hat, die auch bösartig gewesen sein können. Diese neigen dazu, zurück zu kehren, und daran muss man jetzt denken

Darum ist ein Termin Anfang April zu spät, zumal, wenn es blutet. Bitte rufen Sie morgen den Urologen an und vereinbaren einen schnellen Termin. Antibiotika sind nur dann sinnvoll, wenn eine Infektion hinter der Blutung steckt. Das ist aber, wenn er keine Schmerzen hat, nicht sehr wahrscheinlich.

Ich wünsche Ihrem Mann das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ihre Antwort, sehr geehrte Frau Doktor, war für uns sehr hilfreich, und wir danken Ihnen herzlich dafür.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ihre Antwort war sehr hilfreich. Vielen Dank.

Seht gern geschehen!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Meine (positive) Bewertung habe ich soeben gesendet.
Jetzt hätte ich noch eine Zusatzfrage, aber ich weiß leider nicht wie das geht.

Einfach hier hinschreiben, Oder ist es ein ganz neues Thema? Dann müssten Sie es neu einstellen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrte Frau Doktor Gehring,
auf Ihren Rat hin war mein Mann mit einer U.-Probe sofort am Mittwoch bei seinem Urologen.
Der versprach, ihm nach der Untersuchung der Probe ihn heute anzurufen, aber er wartet noch auf den Anruf.
Im übrigen war nach dem Blutsturz(?) im Urin vom 06.03. - soweit man das selbst beurteilen kann - keine Blutbeimischung in seinem Urin zu erkennen.
Ob man das jetzt beruhigt abwarten kann?

Das war kein Blutsturz, nur eine Blutung.

Wenn keine mehr auftritt, können Sie beruhigt abwarten. Ruft der Urologe nicht an, und blutet es weiterhin nicht sichtbar, würde ich am Montag nachhaken. Blutet es am Wochenende noch einmal heftig, wäre das Aufsuchen einer urologischen Klinik sinnvoll.

Noch einmal alles Gute!