So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 22224
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich hatte 2012 einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich hatte 2012 einen Blasentumor Stufe null, welcher zufällig entdeckt wurde und operativ entfernt wurde. Seitdem habe ich halbjährliche Blasenspiegelungen und letztes Jahr im Juni eine Computertomographie machen lassen. Bis jetzt war alles in Ordnung.
Vor zwei Wochen hatte ich eine starke Grippe mit Fieber, fünf Tage lang. Zwei Tage nach Abklingen des Fiebers hatte ich bei meinem Kardiologen eine Routineuntersuchung aufgrund zu hoher Cholesterinwerte. Ich nehme seit sechs Jahren Cholesterinsenker.
Nun hat mich ein Brief meines Kardiologen erreicht, dass alle Werte in Ordnung wären, außer der Ferritin Wert sei auf 317 und damit deutlich erhöht. In den Vorjahren war der Wert immer in Ordnung.
Da nun Wochenende ist, mache ich mir große Sorgen ob dies ein Anzeichen eines neuen Tumors sein kann. Könnten Sie mir bitte Auskunft geben ob Der hohe Wert auch aufgrund der Grippe sein kann.

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ein erhöhter Ferritinwert kann durchaus durch eine Eisenverteilungsstörung in Folge einer Entzündung, oder eines Infektes auftreten.

Zudem gilt ein Wert bis 310 als normal, sodass hier keine so gravierende Erhöhung vorliegt. Ich gehe sicher nicht von einem Tumor aus und würde zu einer Kontrolle in 2-3 Monaten raten.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ok. Ich bin nur beunruhigt, weil mein Kardiologe im Brief geschrieben hat, ich solle mir keine Sorgen machen. Er werde sich aber mit meinem Urologen in Verbindung setzen. Ich habe am 1. Juni die nächste Blasenspiegelung vor mir. Meinen Sie also, dass bis dahin keine weitere Untersuchungen nötig ist?

In Frage käme zu Ihrer Beruhigung eine Kontrolle der Blutwerte in 1-2 Monaten.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.