So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 21423
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein häufig wiederkehrendes Jucken im Intimbereich.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich habe ein häufig wiederkehrendes Jucken im Intimbereich. Gelegentlich ist der Penis leicht gerötet und im Allgemeinen habe ich ein "unsauberes" Gefühl im Intimbereich trotz Intimhygiene, das Jucken tritt teilweise auch im Analbereich auf. Gelegentlich habe ich auch leichten Ausfluss. Ich verwende ein Gleitgel auf Silikonbasis.
Hausarzt und Dermatologe konnten mir bisher nicht weiterhelfen. Letzterer empfahl mir Antifungol (Hexal), damit klingen die Symptome vorübergehend ab, treten dann aber nach etwa 2 Wochen wieder auf.
Meine Frage: Worum könnte es sich handeln, bzw. wie kann ich einen medizinischen Befund erzielen? Bisher urteilten meine Ärzte nur auf Grundlage einer Begutachtung, ein Abstrich, Blutprobe o.Ä. wurde nicht gemacht.
Mit freundlichen Grüßen
Hallo,
die wahrscheinlichste Ursache der geschilderten Beschwerden ist eine Pilzinfektion, daher würde ich zur nochmaligen Anwendung eines Präparates wie Clotrimazol raten. Hat dies keinen dauerhaften Erfolg, bliebe nur die Abklärung durch Abstrich- und Laboruntersuchung, um dann je nach Ergebnis gezielt behandeln zu können.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Behandlung mit Präparaten wie Clotrimazol und Antifungol führe ich ja bereits mit Unterbrechungen über einen Zeitraum von 4-5 Monaten durch, ohne dass sich dauerhaft etwas verbessern würde.

Bin ich mit meinem Problem beim Hausarzt an der richtigen Adresse oder muss ich zum Facharzt?

Ich würde dann zur Abklärung durch den Hautarzt, oder Urologen raten. Möglich wäre auch ein generalisierter Pilzbefall, der immer wieder streut und dann eine Behandlung mit einem Präparat zum Einnehmen notwendig machen würde. In jedem Fall sollten Sie die Abklärung durchführen lassen.
MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.