So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Urheberrecht
Zufriedene Kunden: 30384
Erfahrung:  Erfahrung im Bereich des Abmahnungsrechts.
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urheberrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe 1984 Bilder u Texte in einer Ausstellung mit Video

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe 1984 Bilder u Texte in einer Ausstellung mit Video aufgenommen , habe sie 2018 in einem Film verarbeitet , den ich privat und öffentlich zeigen möchte. Was ist urheberrechtlich dabei zu beachten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern Sie keine Erwerbszwecke verfolgen, so wäre die private Präsentation des Videos urheberrechtlich unbedenklich auf der Grundlage des § 53 UrhG:

https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__53.html

Bei einer öffentliche Wiedergabe sind allerdings etwaige urheberrechtliche Schutzrechte zu beachten: Gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 1 und 4 UrhG stehen grundsätzlich sowohl die Texte als auch die Bilder unter Urheberrechtsschutz.

Das Urheberrecht erlischt jedoch siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers - § 64 UrhG. Es tritt sodann Gemeingebrauch ein (sofern einzelne Urheberrechte nicht im Wege der Erbfolge auf Dritte übergegangen sein sollten, oder sofern Urheberrechte nicht bereits zu Lebzeiten des Urhebers auf Dritte übertragen sein sollten, § 31 UrhG).

Um sich daher bei einer öffentlichen Wiedergabe des Videos vor einer kostenträchtigen Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung zu schützen, müssten Sie zunächst in Erfahrung bringen, ob noch Urheberrechte bestehen, und bejahendenfalls müssten Sie die Zustimmung des/der Inhaber der Rechte einholen.

Klicken Sie bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), um Ihre positive Bewertung abzugeben, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, wenn Sie die damaligen Videoaufnahmen in einem Film wiedergeben möchten, so ist dies rechtlich möglich und zulässig.

Bei der öffentlichen Wiedergabe müssen Sie nur mögliche (nocht bestehende) Urheberrechte an den Bildern beachten.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), um Ihre positive Bewertung abzugeben, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Urheberrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.