Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Karzinoid

Guten Morgen, also, erstens, weiß gar nicht wie ich es

Guten Morgen, also, erstens , weiß gar nicht wie ich es erklären soll, aber ich versuche es. Also, es kommt vor, dass ich mich ganz plötzlich von einem Moment auf den anderen extrem schwach und müde fühle. Als ob mein Körper einfach extrem übermüdet ist. Muss mich dann hinlegen und kann meine Augen einfach nicht mehr offen halten. Das passiert nicht jeden Tag aber ca 2-3 Mal im Monat. Auch wird mir ganz plötzlich von einer bis auf die andere Minute ganz komisch, schwindelig, als ob ich einen extremen Adrenalin Schub habe..als ob ein chemischer Stoff vom Körper in den Kopf schiesst?! Meine Blutwerte wurden ermittelt und hier sind in dem großen Blutbild einige Blutwerte erhöht und eins, zwei zu niedrig aber meine Ärztin weiss nicht warum. Hat mir dann erstmal Schilddrüsentabletten verschrieben da es eine versteckte Infektion bzw. unterfunktion der Schilddrüse vielleicht sein kann. Diese habe ich 3 Tage eingenommen aber hatte dann Halsschmerzen und schmerzen beim schlucken. Nur eine halbe von 50 genommen. Habe diese abgesetzt und Halsschmerzen sind wieder weg. Blutwerte sind aber nicht in Ordnung. Hier alle die nicht im Normalwert liegen viel zu hoch-Leuk 12,7/nl, zu niedrig -Monozyten 3,0%, viel zu hoch -Segmentkernige Gran 83,0, viel zu niedrig-Lymphozyten nur 11,0%, zu hoch-HKT 45,6%, zu hoch-HB 5,30/pl. Meine Ärztin sagt, erstmal noch 3 Monate warten und wieder ein Blutbild machen lassen aber die Leuk sind ja schon innerhalb 2 Wochen zuletzt von 12,1/nl auf 12,7/nl erhöht?!? Was kann diese vielen Blutwerte welche nicht in Ordnung sind verursachen? Vielen DankAssistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?Kunde: Hier sind alle Informationen beschrieben! Brauche einen Spezialisten für Blutwerte.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

38.160 zufriedene Kunden
Ich habe folgendes Problem. Ich hatte vor ca. 6 Wochen einen

Ich habe folgendes Problem. Ich hatte vor ca. 6 Wochen einen Art Nervenzusammenbruch bei der Arbeit (ich bin Grundschullehrerin). Die Arbeitsbelastung war aufgrund einer sehr schwierigen Klassensituation sehr gross. Seither bin ich krank geschrieben. Ich leide an depressiven Verstimmungen, bin sehr müde und nicht belastbar.Zudem habe ich vermehrten Haarausfall und seit längerem immer wieder Hitzewallunge (aber nicht regelmässig). Oft habe ich sehr starke Muskelverspannungen und Kopfschmerzen.Ich habe auch beim Arzt eine Blutuntersuchung machen lassen betreffend dem Eisen und der Schilddrüse. Laut seiner Aussage sind diese Werte im Normbereich (Ferritin bei 31/Schilddrüse ?). Ich hatte vor 9 Jahren schon mal eine Eisenmangelanämie (Ferritin 4/Hb 8). Das wurde mit Ferrinject behoben. Zudem wurde mir im 2011 die Gebärmutter wegen eines massiven submuskösen Myoms entfernt (Eierstöcke habe ich aber noch).Dann hatte ich 2014 eine Blinddarmentzündung mit anschliessender Entfernung. Das lief alles problemlos, aber bei der Untersuchung des entfernten Blinddarms wurde zufällig ein 5mm kleiner bösartiger Tumor entdeckt. Es mussten aber keine weiteren Massnahmen getroffen werden.So, nun zu meiner Frage: Da bei der Blutuntersuchung keine Hinweise auf Eisenmageln oder Schilddrüsenunterfunktion gefunden wurde, meine Frauenärztin auch meint, dass die Symptome mit den unregelmässigen Hitzewallungen und dem Haarausfall nicht unbedingt auf die Wechseljahre deuten würden, bin ich weiterhin auf die Suche gegangen und habe bei Cerasceern auf eigenen Initiative einige Untersuchungen machen lassen, unter anderem ein Serotonin-Test im Urin. Dabei kam folgender Wert heraus:473,25 μg/g Kreatinin. Das ist viel zu hoch laut der Analyse. Nun bin ich im Internet auf die Suche gegangen, warum es zu einem erhöhten Serotoninspiegel kommen kann. Dabei traff ich auch wieder auf das Thema Karzinoide, welches vieler meiner Symptome erklären könnte, aber nicht alle. Ich bin etwas überfordert, da ich das Gefühl habe, dass mein Hausarzt keine weiteren medizinischen Untersuchungen machen möchte und alles auf die "Schiene" (Überlastung, Erschöpfungsdepression, Burn out) schieben möchte.Was meinen Sie dazu? Was soll ich tun? Ist es möglich, dass es tatsächlich wieder ein Tumor sein könnte? Wie erkläre ich meinem Arzt, dass ich weiter Untersuchungen gemacht haben möchte. Ich bin in eine Arztmodell, welches mir nicht erlaubt, ohne Überweisung einen anderen Arzt zu konsultieren.Ich danke ***** ***** für eine Antwort!Mit freundlichen Grüssen*******46 J.

Weiterlesen

Dr.Schürmann

Dr.med.

Staatsexamen für Medizin

3.406 zufriedene Kunden
Meind frau und ich hatten wenig sex in den letzten paar

Meind frau und ich hatten wenig sex in den letzten paar jahre. Sie ist krebs patientin und ihre gebärmutter und eierstöcke wurden schon vor lange zeit entfernt. Nun scheint beim sex ihre scheide nicht mehr tief genug um ein eindringen zu erlauben. Was kann die ursache sein ?

Weiterlesen

32.916 zufriedene Kunden
Hallo zusammen, ich hatte in 2015 3 Notfalleinlieferungen

Hallo zusammen,ich hatte in 2015 3 Notfalleinlieferungen mit einem Blutdruck von 230.Zweimal in Rechts der Isar und einmal in Bogenhausen in München.Alle Untersuchungen verliefen ergebnislos, auch die der Hormone.Nach kurzer Zeit wieder normale Werte zwischen 120 und 140 im Rahmen meines Bluthochdrucks. Ich nehme Bisoprolol 2,5mg morgens und bei Bedarf Lercanidipin 10mg, für Entgleisungen über 210 habe ich jetzt Bayotensin akut 5mg. Als weitere Therapie wurde ein Reduzierung der Trinkmenge inkl. Suppen auf < 2l pro Tag vorgeschlagen.Zur Zeit "entgleist" der Blutdruck allerdings in die andere Richtung mit Werten von bis zu 65/44 und steigt dann meistens im Laufe des Tages wieder. Ich nehme erst dann eine Bisoprolol, wenn der Blutdruck mindestens 140 erreicht hat.Meine Frage:- Kann das Verhalten systemisch bedingt sein, sodass mehrere Fachgebiete betroffen sind und nur eine enge Zusammenarbeit dieser Bereiche zu einem Erfolg führt?- Die Ursache nur sporadisch auftritt und dann nicht mehr nachweisbar ist?- Welche Untersuchungen wären aus Ihrer Sicht zielführend?- Welche Klink/Arzt wäre prädestiniert?

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

38.160 zufriedene Kunden
Sehr geehrte Frau Dr.Hölderlin Bin auch mit Bluthochdruck

Sehr geehrte Frau Dr.HölderlinBin auch mit Bluthochdruck unterwegs.Habe dauernd Probleme mit den Medikamenten. Nun ist die Frage in wie weit eine Hirnstammblutung (2011) noch in das Blutdruckverhalten "reinspucken" kann?Muss mich heute noch regelmässig hinlegen, ansonsten steigen der Kopfschmerz und meist auch der Blutdruck (über 200 / 124) Alter 57j, männlich.Mit freundlichen GrüssenSilvio

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

38.160 zufriedene Kunden
Guten Abend, in den letzten Wochen hatte ich mehrere hypertensive

Guten Abend,in den letzten Wochen hatte ich mehrere hypertensive Entgleisungen, verbunden mit starken Muskelverspannungen im Lendenwirbel und HWS-Bereich. Ich hatte bei den stärksten Entgleisungen Schüttelfrost. Vorher hatte ich Schwindelattacken, knackende Gelenke, innere Unruhe und Nervosität und eine Darmentzündung, zeitweises Zucken des rechten Augenlides.Die Diagnose war HWS-getriggerte Panikattacke.Könnte aber auch eine Überfunktion der Schilddrüse beteiligt sein?Vielen Dank XXXXX XXXXX Möglichkeit der Fragestellung!Drummer

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

38.160 zufriedene Kunden
Ich habe seit ca. 4Wochen Extreme Stimmungsschwankungen. War

Ich habe seit ca. 4Wochen Extreme Stimmungsschwankungen. War beim Hausarzt- Blutbild OK, Belastungs EKG = OK. Auffälligkeit hoher Blutdruck- 160/80. ich habe leichtes Blutdrucksenkermittel bekommen AT1. Der Blutdruck ist runter, die Grundsypmtome - leichter Schwindel, leichter Druck in der Schilddrüsengegend, Herzrasen, erhöhter Puls (ich treibe relativ viel Sport - d.h. Regulärer RP - 50-55. jetzt ca. 75-85.Unruhiger Schlaf, stark schwankender Ruhepuls, schwankender Blutdruck, keine Gewichtsabnahme, Hunger normal, öfter Stuhlgang a la Reizdarm. Bin grundsätzlich gut motiviert, aber diese Stimmungsschwankungen, welche Übernacht im Dezember auftraten lassen nicht nach. Es gibt Tage da ist alles Super, dann wieder Tage wo ich total fertig bin mit den oben beschriebenen Syptomen.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

38.160 zufriedene Kunden
Muss bei einer operativen Entfernung eines Carcinoids im terminalen

Muss bei einer operativen Entfernung eines Carcinoids im terminalen Ileum auch dieGallenblase entfernt werden?

Weiterlesen

32.916 zufriedene Kunden
Guten Tag, ich hatte am 13.11.12 eine Durchfallerkrankung,

Guten Tag, ich hatte am 13.11.12 eine Durchfallerkrankung, habe innerhalb eines Tages 6 Immodium Tab. genommen und alles war wieder in 2 Tagen ok. Eine Woche später habe ich im Bronchialbereich Hautausschlag bekommen der stark juckte, das hat sich bis zum 30.11.12 über den ganzen Körper verbreitet. Blutabnahme beim Hausarzt CPR 3.0 mg/l, Immungglobulin E 459.00 kU/l Leber YGt 40, Nieren ok. Also Allergie Lorano 1x1 Tag. Keine Besserung. Vom 07.12 an Rötung und Schwellung um die Augen, bis zum 13.12.12, das ganze Gesicht geschwollen, Hände geschwollen, Herzrasen, Kribbeln in den Armen und Beinen. Dann dazu 1x20mg Cortison am Tag, leichte Hilfe beim Abschwellen, Verdacht auf mögliche Histaminintolleranz, DAOSIN 1x Morgen und Abends vom Essen. Nur leichte Besserung bei Rohkost und Tee. Vom 28.12 an (Abends kleine Chicken Curry Ananaz Pizza gegessen )Schwellung über Nacht in Oberschenkeln und Bauch über 7 cm mehr, trotz mittlerweile 7 kg Gewicht verloren durch ganz wenig essen und einnahme von Darmflorabakterien. Wäre toll wenn einer von Ihnen eine Idee hätte, habe mich gefragt ob es an den Immodium im Zusammenhang mit de Durchfall gelegen haben kann. Zur Hilfe, ich reagiere auf Penecillin und alle Floxacine hochgradig allergisch. Danke.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

38.160 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: