Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Dysphonie

Guten Tag, ich hatte bisher 4 Jahre Gesangsunterricht bei

Guten Tag,ich hatte bisher 4 Jahre Gesangsunterricht bei 2 verschiedenen lehrern und bin im 2. jahr meiner Musicalausbildung. seit ca 1 Jahr leide ich an einer Stimmendysphonie...Der Klang meiner Gesangsstimme schadet es nicht. Also mein Klang ist nicht tiefer,piepsig oder rauer...Aber kann nicht ohne Anstrengung singen. Ich habe sehr schnell ein Schwellungsgefühl im Hals. War paar mal beim HNO. Aber trotz Logopädie und Inhallieren plus lange Gesangspausen will es nicht weggehen...Was kann ich noch tun. Denn so werde ich nicht professionell arbeiten können...

Weiterlesen

Drwebhelp

Arzt

Doctor en Medicina

5.154 zufriedene Kunden
Phoniatrie: ich habe eine funktonale Dysphonie und habe schon

Phoniatrie: ich habe eine funktonale Dysphonie und habe schon viel Logopädie gemacht. Vor einer erneuten Kehlkopfentzündung konnte ich mich 3 1/2 Stunden unterhalten am Stück, danach war an dem Tag nichts mehr mit Sprechen drin. Nach der Kehlkopfentzündung momentan eine halbe Stunde Unterhaltung, dann längere Pausen. Wenn ich diese viel übergehe, ist die Stimme zunächst etwas heiser, bei weiterem Sprechen hört sie sich zwar wieder gut an, aber nach einer längeren Pause treten dann Schmerzen auf. Insgesamt ist meine Stimme so wenig einsatzfähig, dass meine Sozialkontakte erheblich leiden und es bei mir einen großen Leidensdruck gibt. Ist da etwas mit Botox zu machen oder gibt es noch eine andere Möglichkeit? A.Büche

Weiterlesen

Dr. Hamann

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin Dr. med.

7.420 zufriedene Kunden
Kann ich vorbeugend mcp AL 10 welches mir mein hausarzt mal

Kann ich vorbeugend mcp AL 10 welches mir mein hausarzt mal verschrieben hatte einnehmen wenn ich vermute einen Magen darm Infekt zu haben oder sollte ich das erbrechen über mich ergehen lassen? Ich mag das erbrechen nicht und zögere es bei magen darm Infekten immer bis zum äußersten heraus.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

40.216 zufriedene Kunden
Ich hatte vor 2 Wochen eine Erkältung. Sie verlief allgemein

Ich hatte vor 2 Wochen eine Erkältung.Sie verlief allgemein sehr harmlos und nach 4 Tagen war ich total fit.Ich ernähre mich auch sehr Vitaminhaltig und achte stets darauf bedacht zu essen.Ich nehme Vitamin D in der kalten Jahreszeit und Zink + Vit. C.Ich war nun bisher noch nicht im Sport und wollte heute eigentlich beginnen. Aber seit Donnerstag habe ich extreme Nasenschmerzen und Müdigkeit.Ich habe weißes Schnupfensekret und eigentlich hab ich keinen Schnupfen mehr - nur noch morgens eine leichte verstopfte Nase.Woher kommen diese Schmerzen im Nasen / Stirnhöhlenbereich?Ist es schädlich mit dem Sport schon zu beginnen?

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

40.216 zufriedene Kunden
Guten Tag, ich habe nun zwei verschiedene Diagnosen und

Guten Tag, ich habe nun zwei verschiedene Diagnosen und möchte eine dritte Einschätzung.Vor etwa 4 Wochen hatte ich eine Nierenbeckenentzündung und anschließend eine Mittelohrentzündung, beides ohne Antibiotika ausgeheilt.Im Anschluss hatte ich zunächst ein komisches Gefühl in den Fingern und Zehen, dann begann an meinem Körper bei jeder Bewegung ein Knochen zu knacken und beim Treppensteigen ein rasseln/reiben. Inzwischen schmerzt es selbst bei längerem Stehen (30 Min) im Hüftbereich und knackt bei wirklich jeder Bewegung.Mein Internist meinte das wäre eine Arthrose und ich solle mich einfach damit "abfinden", mein zweiter Arzt meinte es wäre eine postinfektöse reaktive Arthritis ausgelöst durch die Nierenbeckenentzündung, die von selbst wieder heilt und in der Regel ohne Komplikationen verbleibt.Welche Möglichkeit halten Sie für Wahrscheinlicher?Bei einer dauerhaften Arthrose würde ich eine Kündigung vom Dienstherren erhalten.Zudem kamen die Symptome über Nacht, durch meinen Beruf habe ich eine jährliche Amtsärztliche Untersuchung (unter anderem des Bewegungsapparates), die immer ohne Befund oder Beschwerden verlief.Vielen Dank! :-)

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

40.216 zufriedene Kunden
Vor ca. zwei Monaten Beginn von Schulterschmerzen. ohne

Vor ca. zwei Monaten Beginn von Schulterschmerzen li. ohne Trauma, jedoch nicht im Alltag sondern z.B. beim Anziehen eines T-Shirts. Kurz darauf stark einschießender Schmerz (ca. 10 sec.) in den re. Oberschenkel. Danach die Schulterschmerzen abgeklungen, jedoch seitdem immer beim Aufstehen/Aufwachen Steifigkeit/Schmerzen in der li. Schulter, manchmal auch re. (dies eigentlich jetzt immr morgens). Diese verschwinden jedoch sofort wieder bei Bewegung und treten tagsüber auch nicht mehr auf. Seit ca. zwei Wochen immer wieder leichte Kopfschmerzen und Angstzustände/Unwohlsein. Ich fühle mich auch teilweise richtig antriebslos, bin aber eigentlich normal belastbar. Ich mach mir teilweise richtig viele Sorgen und bekomm oft richtig Angst. Manchmal spüre ich auch noch den re. Oberschenkel (nicht schmerzhaft, aber manchmal spürber, dass da noch was ist). Manchmal (eher selten) auch Kribbeln bis in die Finger - dies die letzten Tage nicht.Ich war schon beim Physikalisten (bevor das mit den Kopfschmerze/Angstzuständen kam), dort zwei Nadeln in den Oberschenkel um es zu lösen. Auch die Schultern/HWS sind in Ordnung, keine Auffälligkeiten.Tagsüber abgesehen von den leichten Kopfschmerzen, Angstzuständen und Unwohlsein eigentlich keine Beschwerden, auch die Nachtruhe ist ungestört.

Weiterlesen

4.200 zufriedene Kunden
Üseit 8 monaten einnahme spiricort am anfang 30 mg danach 2

Üseit 8 monaten einnahme spiricort am anfang 30 mg danach 2 m onate 7.5 mg danach 2 monate 5 mg 2 monate 2.5 lm gute blutwerwerte reaktive arthritis zintigraphie ok röntgen ok iin der zwischenzeit op prostata da vinci ok 2 monate 1.25 mg spiricort gute blutwerte absetzung jetzt nach 10 tage immer abends darmschmerzen migräne ganz schlechter schlaf rückfall? Was tun? Habe für notfall spiricort erhalten. Danke ***** *****

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

40.216 zufriedene Kunden
Seit ca. 6 Monaten bekomme ich schon mal öfters keine Luft

Seit ca. 6 Monaten bekomme ich schon mal öfters keine Luft mehr. Beim Lungenarzt war alles bestens (95 % Lungenfunktion, Röntgenbild 100 % alles in Ordnung und Sauerstoffgehalt im Blut 99 %). Bei Kardiologen war auch alles bestens EKG, Belastungs-EKG, Blutdruck. Beim HNO konnte auch nichts festgestellt werden - sogar einige Allergietest waren unauffällig. Allerdings habe ich mittlerweile Probleme in die 2. Etage zu kommen - muss in der ersten Pause machen. Am Mittwoch musste ich in die 3 oder 4. Etage - ich kann wirklich nicht mehr sagen wie hoch es war - ich hatte das Gefühl 10 km gelaufen zu sein. Ich war so außer Atem, dass mich sämtliche Leute angeschaut haben. Ich habe bestimmt 5 Min. gebraucht, bis ich wieder normal geatmet habe.Was könnte sein? Was soll ich noch testen lassen? Oder ist es wirklich nur mein Übergewicht schuld? Aber das habe ich bereits seit über 10 Jahre und bis vor ca. 6 Monaten hatte ich keine Probleme - auch nicht, wenn ich täglich mehrfach in die 2. Etage gegangen bin - dort wohne ich nämlich.

Weiterlesen

Markus Landinger

Doctoral Degree

186 zufriedene Kunden
Hallo, Ich nehme seit ca. 3 Wochen Citalopram. Gestern bekam

Hallo,Ich nehme seit ca. 3 Wochen Citalopram. Gestern bekam ich dann einen juckenden Hautausschlag am ganzen Körper. Meine Hände und Füsse sind stark geschwollen. Kann das eine Nebenwirkung von den Tabletten sein? Ich nehme auch täglich 175 L-ThyroxHierl Susanne

Weiterlesen

Hautaerztin

Dr.med., Fachärztin für Hautkrankheiten

Doktor

1.272 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: