Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Blinddarmentfernung

Hatte am Freitag eine Blinddarm OP. Alles gut gegangen

hatte am Freitag eine Blinddarm OP. Alles gut gegangen meinten die Ärzte und nur eine kleine Narbe am Bauchnabel.Leider ist mir seither immer wieder schlecht und habe Schmerzen was wsl normal ist von der OP. Ich als Angsthase aber habe ständig Angst vor einer Bauchfellentzündung.(Temperatur immer 36.2-36.6 gemessen, Blut CRP normal bis 0.5 ich hatte immer 0.7-0.9; der Arzt meinte das sind keine Entzündungen also da ist alles gut) Aber eben meine Angst, deshalb wollte ich Sie fragen um Ihre Meinung. Ebenso meinte der Arzt bei der gestrigen Entlassung das der Bauch weich ist (von meiner Angst hab ich ihm nichts gesagt) Aber die Angst kam von meinen Blähungen schon am ersten Tag bei der OP hatte ich immer Blähungen weshalb ich die Wunde im Darm stark spürte. Die Narbe wurde geklammert und ich hatte eben Angst das sie durch die Blähungen aufreisst oder schon aufgerissen ist. Stuhlgang habe ich jeden tag ab 1 Tag nach der OP gehabt. Einmal Durchfall danach normal.Und des weiteren wollte ich fragen was dieser Text heisst:Appendix mit Residuen stattgehabter Entzündungen.Danke ***** ***** ihr Angsthase

Weiterlesen

Hallo Frau dr. Gehring, seit paar Monaten habe ich bemerkt

Hallo Frau dr. Gehring,seit paar Monaten habe ich bemerkt wie mein kleiner Zehe am linken Fuß taub wurde.Kurz davor habe ich mir Birkenstock Hausschuhe gekauft. Davor hatte ich keine Taubheitsgefühle.Ich machte mir keine Sorgen da ich dachte es kommt von den Schuhen und habe die dann entsorgt nach 3 Monaten.Jetzt aber merke ich dass der Zehe neben dem kleinen auch bisschen taub ist.Nach Internetrecherchen bekomme ich Panik.Und je mehr ich mich drauf konzentriere desto mehr spüre ich die Taubheit und diverse andere Symptome.Was raten Sie mir??Lg

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

63.114 zufriedene Kunden
Guten Tag, ich (39 Jahre, 176cm, 85kg, seit 2,5 Jahren

Guten Tag,ich (39 Jahre, 176cm, 85kg, seit 2,5 Jahren Nichtraucher) habe seit 14 Jahren einen Reflux mit axialer Hiatushernie. Seither mit 1x tgl. 40mg Esomeprazol ganz gut eingestellt. Die Beschwerden wurden aber in den letzten Wochen mehr. Magendruck Richtung Brustkorb, Brennen im Mundraum, Hustenreiz und Heiserkeit. Ein Termin im Reflux-Zentrum ist bereits für Ende Oktober ausgemacht und bis dahin die Dosis auf 2x tgl. 40 mg Esomeprazol erhöht.Nun kommt hinzu, dass ich seit ebenfalls 2005 im Schichtdienst im öffentlichen Dienst bin. Der ständige Wechselschichtdienst hat dazu geführt, dass ich nach den Nachtschichten (alle 5 Tage einmal) kaum noch schlafen kann. Mit Unterbrechungen komme ich auf 3 Stunden. Verschiedene Sachen wie aufbleiben, gleich Schlafen gehen, ein leichtes Frühstück habe ich ausprobiert, nichts führt zu einem Erfolg. Bislang konnte ich da Defizit gut durch die anderen Tage ausgleichen. Nun habe ich aber auch in den Nächten der freien Tage und vor den Frühschichten Durchschlafprobleme, ab und zu auch Einschlafprobleme. Das ist seit gut 4 Wochen so. Ein pflanzliches Mittel (Kytta-Sedativum) bringt bislang auch keinen Erfolg. Könnten der Schichtdienst, die Magenprobleme und die Schlafprobleme sich gegenseitig beeinflussen und wäre es aus medizinischer Sicht ratsam, keinen Schichtdienst mehr zu machen?Vielen Dank

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

63.114 zufriedene Kunden
Ich bin 36. 1, groß und 55 KG schwer. Ich habe seit Sonntag,

Ich bin 36. 1,69 groß und 55 KG schwer.Ich habe seit Sonntag, nach der Hausarbeit, ein Druckgefühl auf der Lunge. So dass sich das Atmen manchmal schwerer anfühlt. Es tut mir nichts weh und in einigen Positionen, wie beim Liegen merke ich es so gar nicht. Dachte es sei vielleicht eine Verspannung und war heute bei einer Physio. Die hat aber nur den Rücken und nicht von vorne den Brustwirvelbereich bearbeitet. Leider ist es jetzt gefühlt schlechter und nun habe ich auch Schmerzen auf der Rückenseite . Zwischen den Schulterblättern. Haben Sie einem Rat? Kann das was mit der Lunge selbst sein? Was kann ich tun?Sorge mich etwas nachdem ich danach gegoogelt habe.Eins noch: ich war am Montag (letzte Woche allerdings schon) zur Grippeschutzimpfung.

Weiterlesen

Dr.Schürmann

Dr.

Dr.med.

13.538 zufriedene Kunden
Meine frau hat einen hexenschuss.mittwochs hat arzt zu.

Meine frau hat einen hexenschuss.mittwochs hat arzt zu. Morgen füh geht sie für spritze holenm frahe. Waa hilft besser...ibu flam 400 oder 2 mal 400 oder tramadol 100 retard das habe ich da.damit sie schlafen kann ohne schmerz.

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

63.114 zufriedene Kunden
Sehr geehrte Damen und Herren, wie beurteilen Sie die

Sehr geehrte Damen und Herren,wie beurteilen Sie die anliegenden Blutwerte?Vielen Dank.Beste Grüße

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

63.114 zufriedene Kunden
Hallo meine kleine Tasche wurde nass durch den regen un

Hallo meine kleine Tasche wurde nass durch den regen un leider war da parcatamol drin mit karton und blister in einer tasche die karton war minimal weich und feuscht aber der blister drin war trocken selbst wenn feuchtigkeit minmal dran war muss ich alles wegwerfen hab das jetzt zu mir genommen und bin mir unsicher! das alu hällt das doch dicht oder

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

63.114 zufriedene Kunden
Sehr geehrte Damen und Herren, wie sind diese Blutwerte für

Sehr geehrte Damen und Herren,wie sind diese Blutwerte für einen 40 Jährigen. 191 cm und 92 kg Mann zu bewerten?Vielen Dank

Weiterlesen

Alexander Franz

Hals-Nasen-Ohrenarzt

Examen

2.712 zufriedene Kunden
Guten Morgen, bei mir fing am 15.09. eine Erkältung an. Ganz

Guten Morgen,bei mir fing am 15.09. eine Erkältung an. Ganz langsam mit leichten Schluckbeschwerden, dann kam starkes Halskratzen, Husten, Schnupfen, Heiserkeit (kein Fieber). Nach ca. 1 1/2 Wochen (25.09.) wurden die Symptome besser und ich hatte nur noch leichten Husten und etwas Schnupfen. In den zwei Wochen hatte ich noch Urlaub, fühlte mich nun aber nicht bettlägerig, sodass ich trotzdem meinem Alltag nachgegangen bin (Spazieren gehen mit den Hunden, Einkaufen usw.).Am 30.10. fing wieder ein leichtes Kratzen im Hals an, daraufhin habe ich fleißig ganz viel Salbeitee getrunken, sodass das Kratzen auch schnell wieder verging. Am 01.10. bin ich dann auch endlich wieder zum Sport (was hoffentlich nicht zu früh war?), wo ich davor die Wochen wegen der Erkältung nicht war. Es handelt sich um ca. 20/30 Minuten Zirkeltraining. Ich fühlte mich beim Sport gut und hatte keine Beschwerden. Einen Tag später ging es mir auch super. Gestern habe ich etwas Hausarbeit gemacht, Bett bezogen, aufgeräumt usw. und fühlte mich danach ein bisschen schlapp (hatte Mittwoch aber auch einen langen Tag und keine so lange Nacht). Anschließend waren wir mit den Hunden im bergigen Bereich spazieren, wo ich einfach noch langsam die Berge hochgegangen bin, um meinen Puls nicht zu hoch zu pushen, falls die Erkältung doch noch nicht auskuriert ist. Kam die Berge aber auch so hoch wie sonst auch immer.Nun ist mein Hals aber doch irgendwie leicht verschleimt. Weitere Beschwerden habe ich nicht. Irgendwie kam in mir nun die Sorge auf, dass ich vllt. eine Herzmuskelentzündung habe, da die Erkältung ja doch recht lange andauerte, ich in der Zeit auch spazieren ging (maximal 8 km, die dann aber auch ganz locker in 2 Stunden) und ich dann kurz darauf Sport getrieben habe. Dummerweise fing ich gestern noch an zu googeln und sorgte mich dann richtig. Nun habe ich zwischendurch auch ganz leichte Schmerzen im Brustbereich, wobei die auch gut vom Rücken kommen könnten. Steigere mich nun etwas in meine Ängste herein und bitte daher um Nachricht, wie wahrscheinlich es ist, nach dem Verlauf tatsächlich eine Herzmuskelentzündung zu haben. Herzstolpern habe ich schon seit Jahren immer mal wieder, mal mehr mal weniger, und habe ich jetzt auch hin und wieder. Herzrasen habe ich keins und Treppen laufen o. ä. bereitet mir keine Probleme.MfG

Weiterlesen

Alexander Franz

Hals-Nasen-Ohrenarzt

Examen

2.712 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Innere und Allgemeinmedizin
Bekannt aus: