Machen Sie mit. 9 Millionen Menschen haben bereits einen schnelleren Weg gefunden, um die Hilfe von Experten zu bekommen

Aktuellste Fragen aus dem Bereich Alzheimer Krankheit

Guten Tag, mein Mann, jetzt 78 Jahre alt, ist vor vier Jahren

Guten Tag, mein Mann, jetzt 78 Jahre alt, ist vor vier Jahren an Alzheimer erkrankt. Sein Vergessen wird von Jahr zu Jahr mehr. Das wissen wir, das ist verstaendlich. Und wir kommen soweit ganz gut zurecht. Vor ca. 9 Monaten begann mein Mann zu Klagen, dass er beim Gehen Schmerzen haette. Und zwar im Gesaess und etwas die Beine runter. Im November war er einige male zur Physiotherapie. Dort konnte keine Besserung festgestellt werden. Dazu muss ich sagen, dass wir bewusst nichts unternommen haben, etwas gegen die Krankheit zu unternehmen.Nun, die Monate vergingen. Das Laufen ist schwieriger geworden, oder fast gar nicht mehr. Nach 20 Metern klage er schon immer. Beim Sitzen sind keine Schmerzen. Er faellt oefters hin, weil er die Beine nicht mehr koordinieren kann. Letzte Woche waren wir nun zur Hausaerztin. Die widerum stellte fest, dass er keinerlei Reflexe zeigte, wenn sie die Knie, die Ellbogen mit dem Haemmerchen behandelte. Seine Haende zittern, seine Zunge zittert. Sie meinte, er muesse zum Neurologen. Wir sind uns nun nicht sicher, ob diese Behnderungen nun mit der Alzheimer Krankheit zu tun hat oder nicht. Er kann sich kaum buecken, aus dem Auto auszusteigen benoetigt er meine Hilfe oder so auch manchmal beim Aufstehen. Es wird schwieriger. Er laeuft immer vorgebeugt, nicht mehr gerade, schlurfender Schritt. Ab und faellt er auch hin.Er hat schon eine Krebsoperatin ueberstanden. Vor 5 Jahren hatte er Blasenkrebs, dies wurde mit Strahlentherapie behandelt. Ein Jahr spaeter dann die Prostata, dann wurde alles entfernt, seitdem hat er einen Urin-Stoma. Was ich gerne wissen moechte, hat dieses Zeichen mit dem Laufen etwas mit Alzheimer zu tun?Gruss Antje Birkenmayer

Weiterlesen

48.798 zufriedene Kunden
Sehr geehrte Damen und Herrn, vor einiger Zeit, es war am

Sehr geehrte Damen und Herrn,vor einiger Zeit, es war am 14. Juni um 22 Uhr kam in Arte eine Sendung zum Thema Autismus. Ein Prof. Luc Montagnier stellte die Theorie auf, daß Autismus durch eine Darminfektion verursacht wird. Die betreffenden Bakterien sondern ein Neurotoxin ab, das die betreffenden Syptome auslöst. Bei unserer Tochter wurde der Autismus im Alter von 3 Jahren festgestellt, daher das Interesse. Was halten Sie von dieser Theorie, und wird es, wenn die Meinung des Professors zutreffend sein sollte bald eine Therapie geben?Mit freundlichen GrüßenLudwig PoppelerAntwort bitte an:[email protected]

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

59.062 zufriedene Kunden
Wie kann man sicher "Alzheimer Krankheit" diagnostizieren?

Wie kann man sicher "Alzheimer Krankheit" diagnostizieren? Welcher Facharzt ist dazu am besten in der Lage?

Weiterlesen

Dr. Hamann

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin

Fachärztin Allgemein und Innere Medizin Dr. med.

7.420 zufriedene Kunden
Meine Krankheitsdiagnose ergibt folgendes Ergebnis F32.0

Meine Krankheitsdiagnose ergibt folgendes Ergebnis: F32.0 G; F06.7 G; F00.0 G; G30.0 G Ich bitte Sie um bekanntgabe dieser Diagnosen

Weiterlesen

Doc4You

Doktor

184 zufriedene Kunden
Hallo, es geht darum das ich mich seit sieben Wochen nicht

Hallo, es geht darum das ich mich seit sieben Wochen nicht gut fühle. Habe auch wiederkommendes leichtes Fieber und meine lymknoten sind seit fünf Wochen geschwollen. Habe Angst vor Leukämie, meine Leukozyten waren vor sieben Wochen bei 13500 danach habe ich jede Woche ein Blutbild machen lassen. Die Leukozyten waren eine Woche später wieder im Normalbereich bei 7500, danach die Woche bei 8200 und die nächsten zwei Wochen such bei 8200- 8500 danach waren sie wieder bei 10200 und darauf die Woche wieder bei 9000. meine roten Blutkörperchen waren in der Zeit ziemlich konstant zwischen 5,5- 5,2. nur meine blutplättchen sind innerhalb von sieben Wochen von 165 auf 140 gesunken.

Weiterlesen

Dr. Schaaf

Privatpraxis

Doktor

3.234 zufriedene Kunden
Guten Abend- ich habe Lungenfibrose und bekomme nach einer

Guten Abend- ich habe Lungenfibrose und bekomme nach einer Lungenembolie Eliquis- bin Diabetiker. Mein neuer Hausarzt hat jetzt ohne Begründung Lixiana verordnet. Ist dies besser oder kann ich es einfach so austauschen? er ist nun 14 Tage in Urlaub u ich kann nicht nachfragenJA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.Customer: 80 JahreJA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?Customer: tamsulosin, Euthyrox 75 mg, ACC 600, candesartan 16 mg u Atorvastin

Weiterlesen

Dr. Schaaf

Privatpraxis

Doktor

3.234 zufriedene Kunden
Ich nehme seit 3 Jahren Lixiana 60 mg. Am Montag morgen gehe

Ich nehme seit 3 Jahren Lixiana 60 mg. Am Montag morgen gehe ich zum Zahnarzt, der mir einen Zahn ziehen soll. Auf die Frage nach der Bestimmung des INR-Wertes, teilte meine Hausärztin mir mit, ich müsste die zwei Tage vorher Clexane nehmen, da der INR_Wert bei Lixiana nicht bestimmbar wäre. Können Sie mir diesbezüglich einen Rat geben, Ihre Antwort ist mir wichtig:JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.Customer: ich bin 69 und nehme Medikamente gegen Diabetes und Herzprobleme ein:JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?Customer: xigduo 5 mg, tresiba 1 mg, moxon 0 ,4 und 0,2 mg, Cordarone 200 mg, Forzaten 40 , nobiteric 25 mg, lipitor 20 mg, lixiana 60 mg, hyperium 1 mg

Weiterlesen

Dr. Schaaf

Privatpraxis

Doktor

3.234 zufriedene Kunden
Beule hinter dem Ohr, 28 Jahre, männlich, keine, Ich war vor

Beule hinter dem OhrJA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.Customer: 28 Jahre, männlich, keineJA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?Customer: Ich war vor einer Woche erkältet hatte aber kein Fieber

Weiterlesen

Dr. Gehring

Doctoral Degree

59.062 zufriedene Kunden
Guten Tag. Mein Name ist Christin Jacob. Ich bin 31 Jahre

Guten Tag.JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.Customer: Mein Name ist Christin Jacob.JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?Customer: Ich bin 31 Jahre ich hatte letzte Woche eine Blasenentzündung mit Schmerzen in an der rechten Seite Höhe der Niere,ich bekam ein Antibiotikum das ich einmal einnahm ein Pulver zum Trinken. Es trat eine Besserung ein.Seit gestern plagen mich diese Schmerzen erneut und ich bekam ein neues Antibiotikum Ciprofloxacin Al 250 mg. Seit der Einnahme geht es mir sehr schlecht.Schwindel,Benommenheit, Zittern,meine Zunge ist taub und kribbelt und mein rechtes Bein schmerzt. Zudem habe ich sowieso Angst Medikamente einzunehmen und habe 2 noch sehr kleine Kinder die mich brauchen und ich möchte mich nicht tagelang so wahnsinnig schlecht fühlen.Haben sie einen Rat was ich tun kann?oder ein Medikament was gut Verträglich ist?Ich bin verzweifelt. LG Christin Jacob

Weiterlesen

Dr. Christoph Pies

Facharzt für Urologie

Doctoral Degree

7.710 zufriedene Kunden
Weitere Fragen aus dem Bereich Medizin
Bekannt aus: