So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an TM Wetzlar.
TM Wetzlar
TM Wetzlar, Studentin der Veterinärmedizin im letzten Jahr
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3851
Erfahrung:  Tiermedizin
116284435
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
TM Wetzlar ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Hovawart von 18 Monaten. Er hat

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, ich habe einen Hovawart im Alter von 18 Monaten. Er hat deutliche Magenprobleme. Die letzten drei Tage hat er zu unterschiedlichen Zeiten eine Art Koliken bekommen, wie Magensäure aufgestoßen, sich mehrmals erbrochen und alles abgeleckt was geht. Nach diesen Atacken ist er erschöpft aber ansonsten okej und frisst dann auch. Das ganze geht jetzt schon seit dem Sommer. Erst war es alle zwei Wochen, jetzt aber viel öfter. Waren beim Tierarzt und haben Veterinär Futter empfohlen bekommen. Wird aber nicht besser. Was sollen wir machen?
Fachassistent(in): Wann gab es die letzte Mahlzeit? Wie sieht das Erbrochene aus?
Fragesteller(in): Er bekam heute 7.30. Das letzte Erbrochene war fast nur Futter. Vergaß zu erwähnen, dass er Gras essen will.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Er hat seit dem Sommer nicht mehr zugenommen. Wenn er solche atacken hat ist er unberechenbar. Wiegt jetzt 32,5 kg
Guten Tag, mein Name ist Kristine Wetzlar, gerne helfe ich Ihnen. Das klingt sehr stark nach einer chronischen Gastritis! Im Onlinehandel können Sie sich Präparate zur Abpufferung der Magensäure besorgen. Hier eignet sich z.B Magenwohl von Napfcheck oder Ulmenrindenpulver.
Zusätzlich macht über die nächsten Tage Schonkost (hier eignet sich besonders gut weich gekochter Reis oder gekochte Kartoffeln vermischt mit dem üblichen Futter in kleinen Portionen über den Tag verteilt) und verdünnten Fenchel- oder Kamillentee geben.
Im Normalfall sollte es mit den Maßnahmen besser werden
Kann ich Ihnen ansonsten noch helfen? Bitte bewerten Sie meinen Service mit der Sterneskala über den Chat, damit ich von JustAnswer entlohnt werde und der Fall auch abgeschlossen wird. Bitte bedenken Sie, dass es sich hier um eine Online-Einschätzung handelt, die nicht mit einer Einschätzung von einem Tierarzt vor Ort gleichgesetzt werden kann. Viele Grüße ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Er hat schon Schonkost seit 5 Wochen. Er bekommt drei Mahlzeiten. Stuhlgang ist normal. Die Megenprobleme im Sommer waren anders. Da war es Durchfall und Geräusche aus dem Magen-Darm Trakt. Das ist jetzt nicht so.
Aber Präparate gegen die Magensäure bekommt er ja nicht, richtig? Das wäre ein Versuch Wert, da es auf jeden Fall gegen die Übelkeit hilft.
Wird er regelmäßig entwurmt?

Wurde einmal ein Blutbild gemacht inkl. Pankreas-Enzyme?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke für die Empfehlung. Entwurmt wurde er im Frühling.

Es macht auf jeden Fall Sinn, dass Sie das nochmal wiederholen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Der Tierartzt wollte erst mal mit dem neuen Futter testen und abwarten. Hat kein Blut genommen oder sonstiges untersucht.

Aber dann sollte sich definitiv schon etwas verbessert haben

TM Wetzlar und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.