So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an TM Wetzlar.
TM Wetzlar
TM Wetzlar, Studentin der Veterinärmedizin im letzte Jahr
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2119
Erfahrung:  Tiermedizin
116284435
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
TM Wetzlar ist jetzt online.

Hallo, mein Huendin aus dem Tierschutz (wurde dort noch

Kundenfrage

Hallo, mein Huendin aus dem Tierschutz (wurde dort noch kastriert), ist ca. 2 Jahre. Wir haben sie mit 1 Jahr und 2 Monate bekommen. Unsere Huendin bellt (unberechenbar), kein Training hat bisher geholfen! Nichts - ich kenne alle Methoden. Die Ursachen des Bellens - oft unklar. Wir gehen von Unsicherheit aus, die sie mit bellen kund macht. Nachbarn haben sich schon beschwert. Sie bellt auch Nachts - auch einfach so.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Mischling, Tierschutz Huendin, ca. 2 Jahre und 2 Monate
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben alles ausprobiert, jegliches Training (wir kennen wirklich alle Methoden und warum sie bellen koennte etc). Wir ziehen nun um, da die Nachbarn sich beschwert haben. Nicht unbedingt weil sie drinnen soviel bellt, sondern draussen, es muss noch nichtmal ein Hund vorbei gekommen sein. Es war schon so schlimm, da ging das bellen 24 Stunden, 7 Tage. Wir haben Fortschritte gemacht, aber jetzt hat sie wieder eine dolle Phase. Ich schlafe nicht mehr und ich kann nicht mehr. Wir lieben unsere Huendin, aber Trainer, sowie Tieraerztin sind ratlos
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 11 Tagen.
Guten Tag, mein Name ist Kristine Wetzlar, gerne helfe ich Ihnen. Haben Sie es bereits mit sanften Beruhigungsmitteln versucht?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich hatte welche bestellt, ich weiss nicht mehr wie die heissen. Es waren Kekse die zur Beruhigung helfen sollten, dass hat gar nichts gebracht. Adaptilspray hatte ich von der Tieraerztin erhalten, hat auch nichts gebracht. Ich habe ihr auch ein Beruhigungstshirt/ -weste geholt, dass hat auch nichts gebracht
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich bin nun dabei die Ernaehrung umzustellen (die jetzige vertraegt sie gut und auch allgemein, gibt es keine Beschwerden, was ihre Verdauung angeht!)
Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 11 Tagen.

Also grundsätzlich habe ich gute Erfahrungen mit Calmin und mit VetCalmex gemacht. Beides wirkt sanft beruhigend und Angstlösend. Sie können es sich im Internet bestellen. Leider ist es mit Hunden aus dem Tierschutz oft nicht sehr leicht, da man nie genau weiß, was die schon in Ihrem Leben erlebt haben und nicht verarbeiten können.

Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 11 Tagen.

Trotzdem kann ich Ihnen beide Präparate nur ans Herz legen. Die Dosierung pro Kilogramm Körpergewicht steht im Beipackzettel.

Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 11 Tagen.

Kann ich Ihnen ansonsten noch helfen? Bitte bewerten Sie meinen Service mit der Sterneskala über den Chat, damit ich von JustAnswer entlohnt werde und der Fall auch abgeschlossen wird. Bitte bedenken Sie, dass es sich hier um eine Online-Einschätzung handelt, die nicht mit einer Einschätzung von einem Tierarzt vor Ort gleichgesetzt werden kann. Viele Grüße ***** *****

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Super, vielen lieben Dank, dass schaue ich mir gleich an!