So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2951
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Ich war soeben mit meinem Zwergdackel, 2 Jahre, Gassi und er

Beantwortete Frage:

Ich war soeben mit meinem Zwergdackel, 2 Jahre, Gassi und er hat etwas aus dem Gras aufgenommen und verschluckt, das ich nicht identifizieren konnte. 2 Minuten später hat er mehrere Male gewürgt und auch 1x weißlichen Schaum erbrochen. Sonst macht er einen normalen Eindruck, Vorfall liegt etwa 20 min zurück. Woran erkennt man, dass es Gift sein könnte?
Fachassistent(in): Ist die Zunge geschwollen? Ist das Atmen normal? Ist das Haustier lethargisch/schläfrig?
Fragesteller(in): Einen Moment er ist in ein anderes Zimmer gelaufen. Bisher war alles unauffällig
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Derzeit ist alles normal. Gibt es auch langsam wirkende Gifte, worauf muss ich achten?
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 23 Tagen.
Guten Tag lieber Fragesteller,Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin. Es gibt natürlich alle möglichen Gifte auf der Welt, die die unterschiedlichsten Symptome verursachen können. Dazu gehören Übelkeit, Erbrechen, schwanken, zittern, Herzrasen, Atemnot, Schaum vor dem Mund, Krämpfe, große Pupillen, kleine Pupillen, blasse Schleimhäute, sehr rote Schleimhäute, und so weiter. Eventuell hat er auch einfach nur Gras gefressen, weil ihm übel ist, und deswegen erbrochen. Sie können zur Sicherheit bei Verdacht auf eine Vergiftung mehrere Kohletabletten eingeben, bei einem Dackel sollten circa 3-4 Tabletten ausreichen. Sollten weitere Symptome hinzu kommen, würde ich auf jeden Fall direkt einen Tierarzt aufsuchen und eine eventuelle Giftaufnahme erwähnen.Kann ich sonst noch etwas von hier aus für Sie tun?PS: bitte auch an die Bewertung denken (auf die Sterne klicken) – nur so kann ich von JustAnswer bezahlt werden.Liebe Grüße,Honold
Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Es müssten also die dramatischen geschilderten Symptome auftreten, um reagieren zu müssen? Ohne Symptome ist kein Besuch in der Tierklinik erforderlich?
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 23 Tagen.
Also wenn Sie gesehen haben, dass er wirklich etwas verdächtiges gefressen hat, dann können Sie auch direkt fahren, wenn er weiter komisch wirkt