So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an TM Wetzlar.
TM Wetzlar
TM Wetzlar, Studentin der Veterinärmedizin im letzte Jahr
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2226
Erfahrung:  Tiermedizin
116284435
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
TM Wetzlar ist jetzt online.

Unsere Hündin 14 Jahre, seit einem Jahr immer schlechtere

Kundenfrage

Unsere Hündin 14 Jahre, seit einem Jahr immer schlechtere Blutwerte,Lymphozyten 992, total schlechte Leberwerte, seit 7 Wochen Phen-Pred 50mg-1,5mg bisher gut vertragen.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): gesten nun totaler Zusammenbruch,läuft nicht mehr. War noch am Mittwoch beim Tierarzt wegen Durchfall. Zusäzlich Dysenteral und Baktisel bekommen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Hund hat ca. 3kg in den letzten Wochen abgenommen aber bis gestern gut gegessen und viel getrunken.
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 24 Tagen.
Guten Morgen, mein Name ist Kristine Wetzlar, gerne helfe ich Ihnen. Wurde abgesehen vom Blutbild nichts gemacht? Gibt es eine Diagnose? Wofür bekommt er denn das Kortison?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Wegen der schlechten Blutwerte und anschwellen der Lymphknoten. Die Schwellungen sind aber wieder zurück gegangen.
Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ja, trotzdem wäre es ja wichtig zu wissen, weshalb die Blutwerte so sind und weshalb die Lymphknoten angeschwollen sind. Da sollte definitiv diagnostisch mehr gemacht werden, um es richtig einschätzen zu können.  

Wie geht es ihm denn nun und was zeigt er für Symptome ?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Beim Tierarzt Fr. Juraske meinte das es Krebs ist.
Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 23 Tagen.

Also grundsätzlich kann man Krebs nur mittels Biopsie wirklich diagnostizieren. Bei einem 14 jährigen Hund muss man natürlich überlegen, ob man das noch machen will, oder ob es Sinn macht. Wenn es ihm aber heute so schlecht geht, dann können Sie ihm zuhause erst einmal warme, stark verdünnte Rinder- oder Hühnerbrühe geben, da dies die Elektrolyte auffüllt und etwas stärkt. Geht es ihr aber im Laufe des Tages immer schlechter, dann sollten Sie definitiv mit ihr zu einem Notdienst fahren.

Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 23 Tagen.

Kann ich Ihnen ansonsten noch helfen? Bitte bewerten Sie meinen Service mit der Sterneskala über den Chat, damit ich von JustAnswer entlohnt werde und der Fall auch abgeschlossen wird. Bitte bedenken Sie, dass es sich hier um eine Online-Einschätzung handelt, die nicht mit einer Einschätzung von einem Tierarzt vor Ort gleichgesetzt werden kann. Viele Grüße

Kristine Wetzlar

Experte:  TM Wetzlar hat geantwortet vor 7 Tagen.

Guten Tag, bitte denken Sie noch an die Bewertung, der Fall bleibt ansonsten offen. Viele Grüße