So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an TM Wetzlar.
TM Wetzlar
TM Wetzlar, Studentin der Veterinärmedizin im letzte Jahr
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1213
Erfahrung:  Tiermedizin
116284435
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
TM Wetzlar ist jetzt online.

Mein Hund war heute beim TA weil sie nur gejault hat, hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund war heute beim TA weil sie nur gejault hat, hat aber noch gefressen.. dort angekommen wurde dann ein Tumor an der Milchleiste diagnostiziert und eine lose Kniescheibe die bei Verschlimmerung operiert werden soll, sie ist sehr alt und hat nicht mal die zahnop geschafft.. sie hat also anschließend eine schmerzspritze bekommen die 24 std halten soll, jetzt ist sie seit ein paar Stunden ziemlich weg.. sie will nicht essen / trinken.. läuft ganz schlecht und ganz langsam .. streckt die Zunge raus.. liegt nur liegt es an der Spritze Bzw. Könnte es an ihr liegen?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 18, weiblich lahser apso
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Guten Tag, mein Name ist Kristine Wetzlar, gerne helfe ich Ihnen! Es tut mir sehr Leid, das Ganze war sicherlich ein Schock für Sie! Was hat Ihre Hündin denn als Spritze bekommen? Wissen Sie, was es genau war?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Metacam 5mg
In Ordnung, normalerweise sollten diese Symptome nicht durch Metacam kommen. Trotzdem kann es natürlich sein, dass es ihr nicht gut geht und sie sich deshalb so Ihnen gegenüber zeigt.
Versuchen Sie ruhig das Futter mit warmer, stark verdünnter Brühe aufzufüllen. Das Futter riecht und schmeckt dann besser, außerdem ist es leichter aufzunehmen und besser verdaulich.
Leider muss man natürlich auch sagen, dass es eine schwerwiegende Erkrankung ist, die Ihre Hündin da hat. Um Schmerzen zu lindern, kann man dauerhaft Kortison geben, eventuell besprechen Sie das einmal
Mit Ihrem Tierarzt.
Zum Päppeln kann ich Ihnen die Liquids von Royal Canin empfehlen, diese sind leicht mit Einmalspritzen zu füttern.
Kann ich Ihnen ansonsten noch weiterhelfen? Wenn noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie gerne nach.
Bitte bewerten Sie meine Antwort mittels der Sterneskala über dem Chat, damit ich von JustAnswer dafür entlohnt werde. Beachten Sie bitte, dass es sich hier um eine erste Online- Einschätzung handelt, die nicht mit einer tierärztlichen Einschätzung vor Ort gleichgesetzt werden kann.Viele GrüßeKristine Wetzlar
TM Wetzlar und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.