So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3070
Erfahrung:  Tierärztin
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Wir haben ein halbwilde Katze bei uns, die von uns draußen

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben ein halbwilde Katze bei uns, die von uns draußen gefüttert wird. und dort lebt. Seit 2 Tagen bekommt sie kaum noch Luft und gibt so eine Art röchelnde Laute von sich. Erst dachte ich ,dass da eine Maus "quer" sitzt. Aber heute ist es schlimmer geworden. Ich habe mit ihr jetzt als 1. Hilfe mit heißem Wasser und Kamillosan inhaliert und habe den Endruck das es etwas hilft. Was kann ich noch tun?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Die Katze ist ca. 15-16 Jahre alt, europäisch Kurzhaar und weiblich. Wurde von uns vor Jahren sterilsiert.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben ein halbwilde Katze bei uns, die von uns draußen gefüttert wird. und dort lebt. Seit 2 Tagen bekommt sie kaum noch Luft und gibt so eine Art röchelnde Laute von sich. Erst dachte ich ,dass da eine Maus "quer" sitzt. Aber heute ist es schlimmer geworden. Ich habe mit ihr jetzt als 1. Hilfe mit heißem Wasser und Kamillosan inhaliert und habe den Endruck das es etwas hilft. Was kann ich noch tun?
Guten Tag lieber Fragesteller,Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin. Das klingt, als wenn sie einen starken Infekt hat, oder aus einem andern Grund Atemnot, wie zBsp Lungenwürmer oder ein Herzproblem. Eigentlich muss sie zum Tierarzt und braucht Diagnostik und ein Antibiotikum.
Bis dahin können Sie gerne weiter inhalieren, wenn das hilft, dazu Pulmostat ( kriegen Sie im Internet) und die Nase reinigen, falls diese verklebt sein sollteKann ich sonst noch etwas für Sie tun?
Mareen Honold und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich weiß jetzt nicht ob sie mein Schreiben bekommen haben. Nochmals vielen Dank. Ich gab ihr jetzt eine Kesiumtablette. Am Montag gehe ich mit ihr zum Tierarzt um die Erkrankung abzuklären. Ich hoffe nur, dass sie dann zum Einfangen da ist. Beste Grüße Gabriele Jost

Super, Kesium ist erstmal gut, machen Sie das 2x täglich. Und dann kann am Montag geschaut werden.

Liebe Grüße und schönen Sonntag,

Honold